Zimtschnecken – fluffige und saftige Cinnamon Rolls

Zimtschnecken – fluffige und saftige Cinnamon Rolls, das perfekte, gelingsichere und fluffige Rezept für diesen Klassiker, einfach nur lecker.

Dieses Rezept ist zweifellos das beste hausgemachte Zimtschnecken-Rezept aller Zeiten. Die perfekten weichen Zimtschnecken mit einer leichten Glasur.

Auf einem Kuchengitter Cinnemon Rollsmit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Welche Zutaten benötige ich für Zimtschnecken – Cinnamon Rolls?

Für den Hefeteig brauchst du folgende Zutaten: 

  • Milch
  • frische Hefe
  • etwas Zucker, ich verwende Rohrzucker 
  • Ei
  • Mehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
  • Salz

Außerdem für die Füllung: 

  • Butter
  • Zucker und Zimt

Für die Glasur:

  • Puderzucker
  • Sahne

Die genauen Mengenangaben und die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Fotos findest du unter dem Blogbeitrag in der Rezeptkarte.
Du kannst dir meine Rezeptkarte auch abspeichern, ausdrucken oder mit anderen teilen.

In einem Körbchen drei Zimtschnecken - Cinnemon Rolls auf einem Handtuch Im Hintergrund Deko.

Wie bereite ich Zimtschnecken zu?

Für die Zubereitung von Zimtschnecken stellst du als Erstes einen herkömmlichen Hefeteig her.

Dieser Hefeteig wird mit Milch gemacht. Dazu gibst du die Milch, mit Zucker und Hefe in einer große Rührschüssel und vermischt die Zutaten mithilfe eines Mixers. Dann lässt du die Hefe für 10 Minuten ruhen.

Anschließend gibst du die Butter, das Ei und die Hälfte der angegebenen Mehlmenge dazu und verrührst alles miteinander.

Das funktioniert am besten mit einem Handmixer. Wenn du alles gründlich vermengt hast, gibst du das restliche Mehl hinzu und kneten den Teig mit der Hand für 5-7 Minuten.

Hast du einen Thermomix oder eine andere Küchenmaschine zur Hand, ist die Zubereitung des Teiges noch einfacher.

In dem Fall gibst du die Milch mit der Hefe und dem Zucker in den Mixbehälter und er wärmst die Mischung für 2 Minuten auf 37° / Stufe 1 auf.
Anschließend gibst du die Butter, das Mehl und das Salz dazu und lässt das Küchengerät auf der Knetstufe den Teig für 5 Minuten kneten.

Danach füllst du den Teig in eine große Schüssel um und bedeckst den Teig mit einem Küchentuch.

Jetzt muss der Teig für ca. 1 Stunde gehen. 

Ich stelle meinen Teig in den Backofen und schalte die Lichtfunktion an. Die Temperatur drehe ich dabei auf 38°, das ist die ideale Temperatur für den Hefeteig damit er hochgehen kann.

Nach dem Gehen sollte der Teig ungefähr das doppelte Volumen haben.

Währenddessen kannst du die Butter für die Füllung bei Zimmertemperatur weichwerden lassen.

Tipp: Besonders schnell wird die Butter weich, wenn du sie in dünne Scheiben auf einem heiß abgespülten und abgetrockneten Teller verteilst.

Auf einem Kuchengitter Zimtschnecken mit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Und so geht es weiter:

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und noch einmal mit der Hand durchkneten.
Anschließend rollst du den Teig auf 45 cm x 60 cm aus. Falls der Teig zu klebrig ist, kannst du etwas Mehl dazugeben.

Der Teig sollte weich ausgerollt und nicht zu hart sein, also vorsichtig mit der Zugabe vom Mehl beim Ausrollen. Hier gilt je weniger Mehl du dazu gibst, desto besser.

Danach bestreichst du den Teig mit der weichen Butter und verteilst Zucker und Zimt gleichmäßig auf dem Teig.

Anschließend den Teig von der langen Seite her aufrollen und die Rolle in 12, ca. 3 cm breite Stücke, schneiden.

Dann legst du eine Auflaufform oder eine Backform mit Backpapier aus und legst die Zimtschnecken mit etwas Abstand zueinander in die Auflaufform.

Die Zimtschnecken bei Zimmertemperatur noch einmal für ca. 30 Minuten, mit einem Handtuch bedeckt, gehen lassen.

Währenddessen den Backofen vorheizen.

Die Zimtschnecken werden dann bei 190° Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten gebacken.

Die Backzeiten können je nach Backofen leicht variieren.

Nach dem Backen kannst du deine Zimtschnecken noch mit etwas Glasur bestreichen. Ich vermische dazu etwas Puderzucker mit Sahne und streiche das Topping dann mit dem Pinsel über die Zimtschnecken.

Du kannst die Cinnamon Rolls auch einfach mit Puderzucker bestäuben.

Auf einem Kuchengitter Cinnemon Rollsmit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Kann ich die Zimtschnecken auch mit einem Frosting garnieren?

Du kannst die Cinnamon Rolls auch, wie es in Amerika üblich ist, mit einem Frosting bestreichen.

Für das Frosting brauchst du folgende Zutaten:

100 g Frischkäse
30 g weiche Butter
100 g Puderzucker

Diese Zutaten verrührst du einfach miteinander und gibst das Frosting nach dem Backen, wenn die Zimtschnecken leicht ausgekühlt sind, auf die Cinnamon Rolls.

Mir persönlich ist diese Glasur zu süß und zu mächtig, deshalb bevorzuge ich die Glasur mit Puderzucker und etwas Sahne, wie in meinem Rezept beschrieben.

Auf einem Kuchengitter Cinnemon Rollsmit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Welches Mehl eignet sich für die Zubereitung der Zimtschnecken?

Ich verwende in meinem Rezept Weizenmehl Type 405. Ich habe die Zimtschnecken auch schon mit Dinkelmehl Type 630 zubereitet und ich kann da keinen Unterschied feststellen.

Du kannst die Zimtschnecken also auch genauso gut mit Dinkelmehl zubereiten, das macht in der Herstellung des Teiges keinen Unterschied.

Tipp: Du solltest beim Backen das Mehl immer in den Teig sieben, das macht den Teig locker und fluffig.

Eine Zimtschnecke auf einem Teller. Im Hintergrund Deko.

Wie lange muss ein Hefeteig gehen?

Sowohl der herzhafte als auch der süße Hefeteig sollte an einem warmen Ort ca. 1 Stunde lang gehen. Ein guter Anhaltspunkt ist, dass sich das Volumen des Teiges ungefähr verdoppelt hat.

Tipp: Ich stelle meinen Teig in den Backofen, schalte die Lichtfunktion an und drehe die Temperaturanzeige auf 38°. Das ist die ideale Bedingung für einen Hefeteig.

Auf einem Kuchengitter Zimtschnecken mit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Welche Hefe eignet sich für den Zimtschnecken-Hefeteig?

Ob du frische Hefe oder trockene Hefe verwendest, spielt keine Rolle.

Beide gehen gleichermaßen auf. Trockenhefe hat den Vorteil, dass sie deutlich länger haltbar ist.

Dabei gilt: ½ Würfel frische Hefe ersetzt ein Päckchen Trockenhefe und umgekehrt.

Solltest du also für mein Rezept für Zimtschnecken Trockenhefe verwenden musst du statt ½ Würfel frische Hefe ein Päckchen Trockenhefe nehmen.

Auf einem Kuchengitter Cinnemon Rollsmit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Kann man Hefeteig schon am Tag vor dem Backen vorbereiten?

Ja, das kann man definitiv. Wenn du den Teig schon einen Tag vorher zubereiten möchtest, ist das gar kein Problem.

Der Hefeteig geht im Kühlschrank ebenso gut auf, allerdings deutlich langsamer. Die Herstellung ist dieselbe. Du musst ein paar Dinge beachten, damit es funktioniert.

Rühre den Teig mit kalter Milch an. Wenn du den Teig im Thermomix machst, dann schalte die Heizfunktion nicht an.

Den Teig sofort nach dem Kneten in eine saubere, große! Schüssel mit einem Deckel geben und in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag, wenn der Teig aufgegangen ist, holst du den Teig aus dem Kühlschrank und knetest ihn einmal durch. Anschließend lässt du den Teig bei Zimmertemperatur noch 30 Minuten ruhen.

Danach kannst du den Teig genauso weiterverarbeiten, wie einen gerade hochgegangen Hefeteig.

In einem Körbchen drei Zimtschnecken - Cinnemon Rolls auf einem Handtuch Im Hintergrund Deko.

Wie friere ich frischen Hefeteig ein?

Falls du Reste von deinem Hefeteig hast, was dir bei dem Rezept sicher nicht passieren wird , kannst du diese problemlos einfrieren.

Den Hefeteig in einer Schüssel mit Deckel, in einem Gefrierbeutel oder mit Frischhaltefolie umwickeln und in die Tiefkühltruhe geben.

Tipp: Wenn du den Hefeteig schön plattdrückst, vor dem Einfrieren, geht das Auftauen schneller.

Der Hefeteig hält sich eingefroren für etwa 3 Monate.

In einem Körbchen zwei Zimtschnecken auf einem Handtuch. Im Hintergrund Deko.

Gefallen dir meine Rezepte? 

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept für Zimtschnecken ausprobiert? 

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich deine Kreationen zu sehen.

Kennst du schon mein einfaches Rezept für Käsekuchen mit frischen Beeren (klicken)?

Käsekuchen mit frischen Beeren
So wird aus einem normalen Käsekuchen ein Augenschmaus.
Zu dem Rezept
Ein Käsekuchen oder auch Cheescake mit frischen Himbeeren, ein paar Heidelbeeren und Brombeeren dekoriert und dekorativ angerichtet

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Herzliche Grüße

Deine Lydia ❤❤❤

Auf einem Kuchengitter Cinnemon Rollsmit Glasur. Im Hintergrund Deko.

Eine Zimtschnecke auf einem Teller. Im Hintergrund Deko.

Zimtschnecken - fluffige und saftige Cinnamon Rolls

Lydia
Super saftige und fluffige Zimtschnecken
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region American, International, Schweden
Portionen 12
Kalorien 417 kcal

Du brauchst

  • Schüssel, Mixer oder Küchenmaschine, Nudelholz, Messer, Backpapier und Backform

Zutaten
  

Hefeteig:

  • 300 ml Milch
  • 60 g Zucker Rohrzucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 530 g Mehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630

Für die Füllung:

  • 60 g weiche Butter
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Zimt

Glasur:

  • 2 EL Sahne
  • ca. 300 g Puderzucker

Anleitungen
 

Zubereitung ohne Thermomix:

  • Butter, Ei, Salz und die Hälfte des Mehls unterrühren, entweder mit Mixer oder in der Küchenmaschine mit Knethaken. Wenn alles gründlich vermengt ist, das restliche Mehl einrühren und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten, das dauert ca. 5-7 Minuten.
  • Tipp: Da der Teig sehr weich ist, empfehle ich dir die Zubereitung in einer Küchenmaschine, ein Kneten von Hand ist eine sehr klebrige Angelegenheit.

Zubereitung im Thermomix:

  • Die Milch mit der Hefe und dem Zucker in den Mixtopf geben. 2 Min. / 37° / Stufe 1 vermischen.
  • Das Ei mit der Butter, dem Salz und dem Mehl dazu geben.
  • 5 Minuten auf der Knetstufe kneten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen.
    In einer grauen Schale ein fertiger Hefeteig.

Für beide Varianten:

  • Den Teig in eine saubere, geölte Schüssel geben und zugedeckt auf das doppelte Volumen gehen lassen, ca. 1 Stunde.
    Aufgegangener Hefeteig in einer Schale.
  • Tipp: Ich stelle meinen Teig in den Backofen und schalte die Lichtfunktion an. Die Temperatur drehe ich dabei auf 38°.
    Eine Schale mit Teig zum Gehen im Backofen.
  • Währenddessen die Butter für die Füllung, am besten in Scheiben geschnitten, bei Zimmertemperatur weich werden lassen.
  • Tipp: Besonders schnell wird die Butter weich, wenn man sie in dünnen Scheiben auf einem heiß abgespülten und abgetrockneten Teller verteilt.
  • Den Teig nach dem Gehen auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und einmal durchkneten.
    Ein durchgekneteter Hefeteig auf einer Küchenarbeitsplatte.
  • Dann auf ca. 45 cm x 60 cm ausrollen.
    Ein ausgerollter Hefeteig auf einer Küchenarbeitsplatte.
  • Tipp: Falls der Teig zu klebrig ist etwas Mehl dazu geben, achte darauf das es nicht zu viel Mehl ist, sonst wird der Teig zu hart.
  • Den ausgerollten Teig mit der weichen Butter bestreichen.
    Ein ausgerollter Hefeteig auf einer Küchenarbeitsplatte mit Butter bestrichen.
  • Zucker und Zimt vermischen und den Teig damit bestreuen.
    Ein ausgerollter Hefeteig auf einer Küchenarbeitsplatte mit Butter bestrichen und mit Zimt und Zucker bestreut.
  • Den Teig von der langen Seite her aufrollen.
    Eine Teigrolle mit Zimt und Zucker gefüllt.
  • Die Rolle in rund 3 cm breite Stücke schneiden. Das ergibt 12 Stück.
    In Schnecken geschnittene Teigrollen auf einer Küchenarbeitsplatte.
  • Die Cinnamon Rolls mit etwas Abstand zueinander in eine mit Backpapier ausgelegte Form legen.
    Cinnemon Rolls in einer mit Backpapier belegten Kuchenform.
  • Tipp: Man kann auch eine große Springform verwenden und falls nicht alle Zimtschnecken Platz haben, die restlichen in einer Kastenform backen.
  • Abgedeckt noch einmal für 30 Minuten ruhen lassen. Währenddessen schon einmal den Backofen aufheizen.
    Zimtschnecken mit einem Handtuch abgedeckt zum Gehen.

Backen:

  • Im vorgeheizten Backofen bei 190° Ober-/Unterhitze für 15-20 Minuten backen.
    Aufgegangene Zimtschnecken in einer Auflaufform.

Glasieren:

  • Nach dem Backen die Zimtschnecken kurz auskühlen lassen, ca. 10 Minuten.
    Fertig gebackene Zimtrollen in einer Auflaufform mit Backpapier.
  • Anschließend mit Puderzucker oder mit Zuckerguss servieren.
    Fertig gebackene Zimtrollen mit einer Glasur aus Puderzucker und Sahne bestrichen.
  • Für den Zuckerguss vermische ich etwas Puderzucker mit Sahne, sodass der Guss nicht zu dünn ist. Den Zuckerguss streiche ich dann mit einem Pinsel auf die Zimtschnecken.
    Eine Zimtschnecke auf einem Teller. Im Hintergrund Deko.
Keyword Cinnemon Rolls, Zimtschnecken

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: