Pizzaschnecken aus Hefeteig

Pizzaschnecken aus Hefeteig sind das perfekte Fingerfood und eignen sich super zum Mitnehmen für ein Picknick, einen Ausflug oder als Party-Snack. 

Auf einem dunklen Holzbrett Pizzaschnecken. Im Hintergrund Deko.

Welche Zutaten brauche ich für Pizzaschnecken?

Für den Hefeteig brauchst du folgende Zutaten:

  • 500 g Mehl Dinkel Mehl Type 630 oder Weizenmehl Type 450
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 5 EL Olivenöl, nativ
  • 250 ml Wasser lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für die Tomatensoße brauchst du:

  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Pfeffer
  • 2 EL italienische Kräuter getrocknet oder TK

Für den Belag benötigst du:

  • Ca. 80 g Salami
  • 200 g Gouda gerieben

Alternativ kannst du die Pizzaschnecken auch mit Schinken und Käse oder mit Thunfisch, Zwiebel und Käse füllen.

Brauchst du keine ausführliche Anleitung?

Die Zutaten und die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Fotos zu den einzelnen Schritten findest du auch unter dem Blogbeitrag in der Rezeptkarte.

Meine Rezeptkarte kannst du als PDF Datei auf deinem PC abspeichern, ausdrucken oder mit anderen teilen.

Auf einem schwarzen Gitter angerichtet Pizza-Schnecken. Im Hintergrund Deko.

Wie bereite ich den Hefeteig für Pizzaschnecken zu?

Du kannst den Hefeteig mit einer Küchenmaschine, wie dem Thermomix, der KitchenAid oder einem ähnlichen Küchenhelfer zubereiten. Alternativ kannst du den Teig auch mit dem Knethaken des Mixers oder mit den Händen kneten.

Die Zubereitung mit dem Thermomix:

Am einfachsten ist die Zubereitung von diesem Teig im Thermomix.

Zuerst gibst du das Wasser mit der Hefe und dem Zucker in den Mixtopf und erwärmst die Mischung für 2 Min./37°/Stufe 1.

Dann gibst du das Salz und das Olivenöl dazu und siebst das Mehl in den Behälter hinein. Danach knetest du den Teig auf der Knetstufe für 5 Minuten zu einem glatten Teig.

Anschließend den Teig in eine größere Schale füllen und mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Tipp: Ich stelle meinen Hefeteig in den Backofen, schalte die Lampe an und drehe die Temperatur auf 37°. Das sind ideale Bedingungen für den Hefeteig, um aufzugehen.

Die Zubereitung ohne Küchenmaschine:

Das Wasser, unbedingt lauwarm, in eine Schüssel geben. Die Hefe hinein bröseln und den Zucker dazu geben. Die Mischung abgedeckt für 10 Minuten ruhen lassen.

Anschließend das Olivenöl und das Salz dazu geben und das Mehl ein sieben. Mit den Händen daraus einen glatten Teig kneten.

Tipp: Du kannst auch am Anfang den Knethaken von Mixer benutzen und dann zum Schluss alles mit den Händen glatt kneten. Ein Hefeteig sollte mindestens 5 Minuten lang geknetet werden.

Anschließend den Teig in eine größere Schale füllen und mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Tipp: Ich stelle meinen Hefeteig in den Backofen, schalte die Lampe an und drehe die Temperatur auf 37°. Das sind ideale Bedingungen für den Hefeteig, um aufzugehen.

Auf einem Holzbrett mit Backpapier Pizzaschnecken. Im Hintergrund Deko.

Wie bereite ich eine Tomatensoße / Pizza-Soße zu?

Du kannst selbstverständlich auch eine fertige Pizza-Soße kaufen und diese für das Rezept verwenden.

Ich mache meine Pizza-Soße gerne selber. Die Vorbereitung ist schnell erledigt, dann muss die Soße nur noch vor sich hin köcheln. Da der Hefeteig ja eine Weile braucht, hat man genug Zeit dafür.

So kochst du die Tomatensoße im Topf oder in der Pfanne:

Als Erstes schälst du den Knoblauch und hackst ihn ganz fein.

Tipp: Den Keim in der Mitte entfernen, das macht den Knoblauch bekömmlicher.

Dann erhitzt du etwas Olivenöl in einer Pfanne oder in einem Topf und gibst den Knoblauch zum Andünsten hinein.

Wenn der Knoblauch angedünstet ist, gibst du die passierten Tomaten hinein. Hinzu kommt Salz, Pfeffer, etwas Zucker und italienischen Kräuter.

Du kannst getrocknete italienische Kräuter oder TK Kräuter verwenden.

Die Soße dann für 30 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

So kochst du die Tomatensoße im Thermomix:

Zuerst schälst du den Knoblauch. Gib den Knoblauch in den Mixtopf und zerkleinere den Knoblauch auf Stufe 5. schieb den Knoblauch mit dem Spatel nach unten.

Dann gibst du das Olivenöl in den Mixtopf und dünstest den Knoblauch für 1 Min./100°/Stufe 1 an.

Anschließend gibst du die anderen Zutaten, bestehend aus passierten Tomaten, Salz, Pfeffer, Zucker und die italienischen Kräuter dazu.

Die Tomatensoße für 30 Minuten auf Stufe 2 kochen lassen. Am Anfang die Temperatur auf 100° stellen. Wenn die Soße kocht, kannst du die Temperatur auf 85° reduzieren.

In einer weißen Schale eine selbst gekochte Tomatensoße.

Wie bereite ich die Pizzaschnecken zu?

Wenn dein Teig schön aufgegangen ist, knetest du den Teig von Hand einmal durch und gibst ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Mit dem Nudelholz rollst du den Teig zu einem Rechteck aus.

Anschließend bestreichst du den Teig mit der abgekühlten Tomatensoße. Lass dabei oben und unten einen Rand frei.

Dann belegst du den Teig mit Salami und Käse. Alternativ kannst du auch einen anderen Belag deiner Wahl verwenden.

Jetzt rollst du den Teig von der langen Seite unten nach oben locker auf und verklebst das obere Ende der Teigrolle.

Die fertige Teigrolle schneidest du dann in 3 cm dicke Scheiben. Mein Rezept ergibt ca. 16 Pizzaschnecken.

Die einzelnen Schnecken legst du, mit genügend Abstand, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Lass die Pizzaschnecken noch einmal für 20 Minuten ruhen.

Währenddessen kannst du schon einmal den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze aufheizen.

Dann backst du die Pizzaschnecken im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Stufe für ca. 25 Minuten. Wenn der Käse zerlaufen und leicht bräunlich wird, sind die Pizzaschnecken fertig.

Die Backzeit ist nur ein Richtwert und kann je nach Backofen um ein paar Minuten variieren. 

Die fertig gebackenen Pizzaschnecken aus dem Backofen holen und für 5 Minuten abkühlen lassen. 

Die noch warmen Pizzaschnecken servieren und genießen. Dazu passt ein Dip wie Tsatsiki oder Aioli.

Auf einem dunklen Holzbrett Pizzaschnecken. Im Hintergrund Deko.

Kann man die Tomatensoße auf Vorrat kochen?

Wenn du zu viel Tomatensoße gekocht hast, kannst du die Tomatensoße für mind. 7 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dazu die Tomatensoße in eine Flasche mit Deckel füllen und in den Kühlschrank stellen.

Die Tomatensoße kannst du auch mit Pasta servieren oder für eine Pizza verwenden.

Außerdem kannst du die Tomatensoße auch super gut einfrieren. Dazu gibst du die Soße in eine Dose mit Deckel und stellst sie in die Tiefkühltruhe. Eingefroren hält die Soße mind. 3 Monate.

Pizza-Schnecken auf einem Backrost.

Wie macht man Pizzaschnecken ohne Hefeteig?

Du hast keine Lust einen Hefeteig zuzubereiten, um Pizzaschnecken zu machen?

Kein Problem, dafür gibt es eine einfache Lösung. Du kannst die Pizzaschnecken auch aus Blätterteig machen.

Den gekauften Blätterteig rollst du aus und bestreichst diesen dann mit Tomatensoße. Anschließend belegst du den Blätterteig mit dem Belag deiner Wahl. 

Die Pizzaschnecken aus Blätterteig werden im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten gebacken.

Auf einem dunklen Teller angerichtet Blätterteig-Pizza-Schnecken.

Wie lange sind Pizzaschnecken im Kühlschrank haltbar?

Pizzaschnecken aus Hefeteig schmecken am besten am ersten Tag, wenn sie frisch aus dem Backofen kommen.

Im Kühlschrank halten sie sich etwa 3 Tage lang. 

Du kannst die Pizzaschnecken auch noch einmal in der Mikrowelle erwärmen, wenn du sie vorher in den Kühlschrank gestellt hast. 

Auf einem Holzbrett angerichtet Pizza-Schnecken mit Salami und Käse.

Kann man Pizzaschnecken einfrieren?

Pizzaschnecken lassen sich sehr gut einfrieren. Nach dem Auftauen kannst du die Pizzaschnecken dann noch einmal im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen.

Eine weitere super tolle Möglichkeit ist es, die Pizzaschnecken noch vor dem Backen einzufrieren. Dazu die fertig geformte Teigrolle in Frischhaltefolie wickeln und einfrieren. Vor dem Backen die gefrorene Teigrolle für ein paar Minuten antauen lassen und anschließend in 3 cm dicke Scheiben schneiden und im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. 

Diese Methode hat auch den Vorteil, dass man nur einzelne Pizzaschnecken aufbacken kann. Außerdem lässt sich der Teig im halb gefrorenen Zustand auch super einfach schneiden. 

Auf einem Holzbrett mit Backpapier Pizzaschnecken. Im Hintergrund Deko.

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept für Pizzaschnecken ausprobiert?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich, deine Kreationen zu sehen.

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist.

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog,

leckere Grüße, deine Lydia ❤.

Pizza-Schnecken auf einem Holzbrett serviert. Im Hintergrund Deko.

Pizzaschnecken auf einem Holzbrett.

Pizzaschnecken aus Hefeteig

Lydia
Selbst gemachte Pizzaschnecken aus Hefeteig.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Appetizer, fingerfood, Snack
Land & Region Deutschland, International
Portionen 16
Kalorien 227 kcal

Du brauchst

  • große Schüssel, Handtuch, Backblech mit Backpapier, Nudelholz, Topf für die Soße (oder Thermomix)

Zutaten
  

Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl Type 450 oder Dinkel Mehl Type 630
  • ½ Würfel Hefe
  • 5 EL Olivenöl
  • 250 ml Wasser lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Tomatensoße/ Pizza-Soße:

  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Pfeffer
  • 2 EL italienische Kräuter getrocknet oder TK

Belag/Füllung:

  • 80-100 g Salami
  • 200 g Geriebener Käse zum Beispiel Gouda Emmentaler oder Tilsiter

Anleitungen
 

Zubereitung ohne Thermomix:

  • Die Hefe zerbröseln und mit dem lauwarmen Wasser und dem Zucker in eine Schüssel geben und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz, Zucker sowie Olivenöl dazu geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
    In einer Schale eine Kugel Hefeteig.
  • Tipp: Den Teig ca. 5 Minuten kneten, das macht den Teig elastischer.

Mit dem Thermomix (oder andere Küchenmaschine):

  • Wasser, Zucker, Hefe in den Mixtopf geben. 2 Min./ 37°/ Stufe 1 erwärmen.
  • Anschließend Salz, Mehl, Öl hinzufügen und 5 Min./ Knetstufe kneten.
  • Tipp: Das Mehl vorher sieben.

Für beide Zubereitungsarten:

  • Den Teig in eine große Schüssel geben und abdecken. Zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 60 Min. gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Tipp: Den Teig in den Backofen stellen und die Temperatur des Backofens auf 37° stellen, so geht der Teig am besten auf.
    Abgedeckte Schüssel mit Teig im Backofen.
  • Wenn der Teig die doppelte Größe hat, ist er genau richtig.
    Aufgegangener Hefeteig in einer Schüssel.

Tomatensoße im Thermomix:

  • Zuerst den Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 zerkleinern.
    Klein gehackter Knoblauch im Thermomix.
  • Tipp: Den Keim vom Knoblauch entfernen. Dadurch wird der Knoblauch bekömmlicher und außerdem riecht man den Knoblauch weniger.
  • Den Knoblauch nach unten in den Topf schieben. Das Olivenöl dazu geben und für 1 Min./100°/Stufe 1 andünsten.
  • Anschließend die passierten Tomaten, Salz, Pfeffer, Zucker und italienische Kräuter dazu geben.
    Tomatensoße mit Kräutern und Gewürzen im Thermomix.
  • Die Soße ca. 30 Minuten auf Stufe 2 kochen. Zuerst die Temperatur auf 100° stellen, wenn die Soße kocht die Temperatur auf 85° reduzieren.
    Fertig gekochte Tomatensoße in einer Schale.

Tomatensoße in der Pfanne oder einem Topf:

  • Den Knoblauch schälen und fein schneiden.
  • Tipp: Den Keim vom Knoblauch entfernen. Dadurch wird der Knoblauch bekömmlicher und außerdem riecht man den Knoblauch weniger.
  • Eine Pfanne oder einen Topf mit Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin andünsten.
  • Die passierten Tomaten, Salz, Pfeffer, Zucker und italienische Kräuter dazu geben und für 30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Tipp: Tomatensoße, die übrig bleibt, einfach in eine Flasche mit Deckel füllen und in den Kühlschrank stellen. Die Tomatensoße schmeckt auch zu Nudeln.
    Fertig gekochte Tomatensoße in einer Schale.

Pizza Schnecken machen:

  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, einmal durchkneten.
    Ein Hefeteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte.
  • Auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen.
  • Den Teig mit der gekochten, abgekühlten Tomatensoße bestreichen. Den äußeren Rand dabei frei lassen.
    Ein ausgerollter Teig mit Tomatensoße bestrichen.
  • Anschließend nach Geschmack belegen. Ich habe Rinder Salami und Gouda Käse verwendet. Alternativ kannst du auch Thunfisch und Käse oder Schinken mit Käse verwenden.
    Teig mit Tomatensoße bestrichen und mit Salami und Gouda belegt.
  • Den Teig von unten nach oben aufrollen. Den Rand leicht andrücken.
    Aufgerollter Teig mit Tomatensoße, Salami und Käse.
  • Anschließend die Teigrolle in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Ergibt ca. 16 Stück.
    Die Teigrolle in gleichmäßig große Stücke geschnitten.
  • Die einzelnen Pizza Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für 20 Minuten ruhen lassen.
    Auf einem Backblech Pizzaschnecken.
  • Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze aufheizen und die Pizzaschnecken für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
    Pizzaschnecken auf einem Backblech im Backofen.
  • Die fertig gebackenen Pizzaschnecken lauwarm genießen.
    Pizzaschnecken auf einem Backrost.

Notizen

Dazu passt auch ein Dipp wie Tsatsiki oder Aioli.
Keyword Fingerfood, Partyrezept, Pizzaschnecken, Snack

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: