Am Freitag gibt es bei vielen Fisch. Manchmal ist das auch bei mir so. Allerdings esse ich Fisch einfach gerne und da spielt der Wochentag keine große Rolle. Heute habe ich beim Einkaufen den Wolfsbarsch entdeckt. Vielleicht hast du ja Lust den morgen, also am Fisch-Freitag zuzubereiten und ich kann dich inspirieren.

Es gab einen leckeren Wolfsbarsch auf Gemüsebett aus dem Backofen. Sehr lecker, kann ich nur empfehlen. Ab und zu mal etwas Fisch ist jedenfalls nicht verkehrt. Dazu gab es ein frisches Ciabatta und ein selbst gemachtes Aioli.

Wenn dir meine Rezepte gefallen,  wäre es schön wenn du unter dem Rezept mit Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ bewertest und mir einen Kommentar schreibst.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog,

deine Lydia ❤❤❤❤

PS: Wenn du keines meiner Rezepte verpassten möchtest, folge mir auch auf den Social Media  Pinterest und Instagram.

Ein ganzer Fisch auf einem Gemüsebett in einer Auflaufform dekorativ angerichtet. Zu sehen sind Tomaten, Zucchini, Paprika und ein Wolfsbarsch
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Wolfsbarsch auf Gemüse aus dem Backofen

Ein leckerer Fisch aus dem Backofen mit Gemüse
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International, Mediterranean
Keyword: Aioli, Fisch, Fisch auf Gemüse, Fisch aus dem Backofen, Fisch aus dem Ofen, Ofengericht, selbstgemachte Mayonaise, selbstgemachtes Aiolo, Wolfsbarsch
Portionen: 2
Kalorien: 520kcal
Autor: Lydia

Zutaten

Fisch und Gemüse

  • 1 Wolfsbarsch
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 1 Paprika
  • Ein paar Brokkoli Röschen
  • 4 Tomaten mittelgroß
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer Pfeffer
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 EL Öl

Aioli

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Zitronen- oder Limettensaft
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Senf
  • 1 Prise Pfeffer
  • 100 ml Sonnenblumenöl

Anleitungen

  • Bei diesem Rezept bereite ich zuerst das Aioli zu.

Variante mit Thermomix:

  • Knoblauchzehen schälen und in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern, nach unten schieben.
  • Das Ei, Salz, Senf, Zitronensaft und eine Prise Pfeffer zugeben und 10 Sek./ Stufe 5 vermischen.
  • Dann den Thermomix auf Stufe 3,5 stellen und das Öl langsam durch die Deckelöffnung zulaufen lassen, ohne den Messbecher abzunehmen.

Variante ohne Thermomix:

  • Das Öl in ein schmales hohes Gefäß geben, das Ei hinzugeben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Mayonnaise schlagen.
    Ein ganzer Fisch auf einem Gemüsebett in einer Auflaufform dekorativ angerichtet. Zu sehen sind Tomaten, Zucchini, Paprika und ein Wolfsbarsch
  • Den Knoblauch schälen und pressen.
  • Anschließend den Knoblauch, Olivenöl, Senf und Zitronensaft zur Mayonnaise geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Aioli In den Kühlschrank stellen und ziehen lassen bis der Fisch fertig ist.

Fisch:

  • Den Fisch von innen und außen waschen und trocken tupfen, das geht am besten mit Küchenpapier. Eventuell die noch vorhandenen Schuppen entfernen.
    Als nächstes wird der Fisch von innen und außen gesalzen und gepfeffert. Eine Limette in Scheiben schneiden und ein paar Scheiben in den Fisch legen.
  • An dieser Stelle den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze aufheizen.

Gemüse:

  • Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zucchini und die Paprika waschen, die Zucchini in Scheiben, die Paprika in Streifen schneiden.
  • Die Tomaten waschen und halbieren.
  • Die Champignons putzen und grob klein scheiden.

Jetzt wird gekocht:

  • Eine Pfanne erhitzen und das Öl in die Pfanne geben. Den Fisch für ca. 1 Minute pro Seite anbraten, herausnehmen.
  • Anschließend das Gemüse in die Pfanne geben und für 3-4 Minuten anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
    Tipp: Die Tomaten werden dabei nicht mit angebraten.
  • Jetzt das Gemüse in eine Auflaufform umfüllen, den Thymian und die Tomaten mit dazu geben und anschließend den Fisch auf das Gemüse setzen. Für ca. 20 Minuten im Backofen garen.
  • Den Brokkoli währenddessen waschen und zerkleinern
  • .
    In Salzwasser kurz blanchieren (für 1-2 Min. kochen) und nach 10 Minuten der Garzeit mit in die Auflaufform geben.
  • Tipp: Das kann man aber genauso gut mit dem anderen Gemüse schon andünsten und in die Auflaufform geben. Ich wollte die schöne grüne Farbe erhalten. Deswegen der Zwischenschritt. Ich nehme bei solchen Gerichten TK Brokkoli damit nicht Hälfte übrig bleibt, denn ein ganzer wäre zu viel.
  • Vor dem Servieren den Fisch noch mit ein paar Thymianblättern bestreuen und mit Aioli servieren.
    Wolfsbarsch auf Gemüsebett aus dem Backofen, dazu ein selbst gemachtes Aioli

Notizen

Dazu passt ein Baguette, Ciabatta oder auch Kartoffeln.

2 Kommentare zu “Wolfsbarsch auf buntem Gemüse aus dem Backofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.