Putenbrustfilets, 4 Stück, in einer dunklen Auflaufform in einer Frischkäse Soße fotografiert. Dekorativ angerichtet, im Hintergrund ein Küchenhandtuch mit diversen Zutaten für das Ofengericht. Zu sehen ist eine Stange Porree, Zwiebel, Knoblauch und Möhre.

Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Ofen

Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Ofen ist das perfekte Partyrezept für viele Gäste. Mit diesem Geflügel Ofengericht lockst du deine Gäste an den Tisch. Es ist schnell vorbereitet und muss dann nur noch in den Ofen geschoben werden.

Bei diesem Rezept wird das Fleisch gewürzt und kommt direkt mit dem Gemüse zusammen in den Backofen.

Während das Fleisch vorgart wird die Soße vorbereitet. Und kommt dann alles erneut in den Backofen, kann man sich in Ruhe um die Beilagen kümmern.

Dazu passen Beilagen wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln.

Ob Hähnchenbrust, Putenschnitzel oder Gänsebraten – Geflügel ist der Überflieger unter den Fleischsorten. Es schmeckt nicht nur gut, es ist auch gesund und eiweißreich.

Ich mag Gerichte mit Putenfleisch sehr gerne. Weil die Pute sowohl weißes als auch rotes Fleisch liefert, weisen Teilstücke wie die Brust ein mildes Aroma auf, während die Keule deutlich kräftiger schmeckt. Entsprechend vielseitig kann das Fleisch für verschiedene Gerichte verwendet werden.

Magst du mein Rezept für Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Ofen? Vielleicht gefällt dir dann auch mein Rezept für Putenmedaillons  (klicken).

Putenmedaillons in Senf-Sahne-Soße
Putenmedaillons in leckerer Senfsoße mit Kartoffelbrei
Zu dem Rezept
Putenmedaillons in Senf-Sahne-Soße, angerichtet und fotographiert in einer Gußpfanne. Im Hintergrund eine Schale Kartoffelbrei.

Ich würde mich freuen wenn du mir einen Kommentar schreibst und mir erzählst wie dir meine Rezepte gefallen.

Für aktuelle Rezepte folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog, deine Lydia ❤❤❤❤

Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Ofen
Rezept drucken
4.8 von 5 Bewertungen

Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Backofen

Putenbrust aus dem Backofen, dieses Geflügel Gericht aus dem Backofen ist das perfekte Partyrezept.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 d 30 Min.
Arbeitszeit1 d 45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutschland, International
Keyword: Backofengericht, Fleisch aus dem Backofen, Geflügel, Geflügel aus dem Backofen, Ofengericht, Partyrezept, Putenbrust aus dem Backofen, Putenfilet aus dem Backofen
Portionen: 4
Kalorien: 480kcal
Autor: Lydia

Du brauchst

  • Messer, Schneidebrett, Auflaufform, Pfanne

Zutaten

Fleisch:

  • 800 g Putenbrustfilet
  • Salz Pfeffer
  • Senf

Gemüse:

  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 1 Möhre

Soße:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 Stange Porree (Lauch)
  • 200 ml Sahne
  • 150 g Frischkäse mit Kräuter
  • 400 ml Milch
  • 1 EL Geflügelbrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Etwas frische Petersilie

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200° vorheizen.
  • Das Fleisch waschen, trockentupfen, in Stücke schneiden und auf beiden Seiten salzen und pfeffern.
  • Anschließend mit Senf bestreichen.
  • Das Gemüse waschen, die Paprika in Streifen schneiden, die Champignons putzen und vierteln. Die Möhre schälen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel in Streifen schneiden. Das Gemüse in die Auflaufform geben, und das Fleisch auf das Gemüse setzen.
  • Im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Soße zubereiten:

  • Den Knoblauch schälen und fein hacken oder mit der Knoblauchpresse zerkleinern.
  • Den Porree gründlich waschen und in feine Streifen schneiden.
  • Eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch mit dem Porree darin andünsten. Das Tomatenmark dazu geben und mit anrösten.
  • Mit der Milch ablöschen und aufkochen lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Geflügelbrühe würzen und abschmecken.
  • Die Sahne und den Frischkäse in die Pfanne geben und unterrühren.
  • Ich habe 1 EL Geflügelbrühepulver, 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer verwendet.
  • Tipp: Würzen und abschmecken, bei Bedarf noch etwas mehr Salz dazugeben.
  • Die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und die Soße in die Form geben.
  • Für weitere 20-30 Minuten im Backofen fertig garen.
  • In der Zwischenzeit die Beilage zubereiten.
  • Tipp: Dazu passt Reis oder Nudeln.
  • Vor dem Servieren etwas frische, gehackte Petersilie über das Fleisch streuen.
    Putenbrustfilets, 4 Stück, in einer dunklen Auflaufform in einer Frischkäse Soße fotografiert. Dekorativ angerichtet, im Hintergrund ein Küchenhandtuch mit diversen Zutaten für das Ofengericht. Zu sehen ist eine Stange Porree, Zwiebel, Knoblauch und Möhre.

Notizen

Dazu passt hervorragend Reis. Aber auch Kartoffeln oder Nudeln sind eine tolle Beilage.

In einer dunklen Auflaufform seiht man 4 Putenfilets in einer Frischkäse Tomaten Soße aus dem Backofen.

20 Kommentare zu „Putenbrust in Frischkäse Soße aus dem Ofen“

  1. 5 stars
    Wow, wow, wow Ich bin über Google auf das Rezept gestoßen und habe es dann spontan gekocht! Unglaublich lecker! Meine Famile war begeistert und möchte das öfter essen. Lieben Dank für das tolle Rezept! Jetzt werde ich auf jeden Fall noch mehr Rezepte von diesem Blog ausprobieren

      1. Hallo
        Habe heute das Rezept nachgekocht.
        Sehr einfach, das bekommt alleine dafür 10 von 10 Punkten.
        Geschmacklich 8 von 10

    1. Sehr geschmack intensiv und leicht bekömmlich. Danke für das Spitzen Rezept. Hätte nie gedacht dass aus dem Gemüse soviel Saft entsteht. Wirklich lecker.

      1. Liebe Lydia, heute habe ich dein Rezept für das Abendessen vorbereitet. Statt der Putenbrust habe ich die Hühnerbrust verwendet und da wir auf Diät sind, habe ich Cuisine Soja light anstelle von Sahne verwendet. Eine Delikatesse, danke

        1. Hallo liebe Catrin. Es freut mich, dass dir mein Rezept gefällt. Schön, dass du es so abwandeln konntest damit es zu deiner Diät passt. Vielen Dank für deinen Kommentar. Liebe Grüße, Lydia.

    2. 5 stars
      Mein Mann und ich fanden es auch super lecker.
      Das Beste dabei war ,dass ich auch noch alles da hatte an Zutaten.
      Ein leckeren Basmati Reis noch dazu gemacht und es war das perfekte Abendessen.Vielen Dank

      1. Herzlichen Dank liebe Özen. Das freut mich total. Danke für deinen Kommentar. Das Gute an dem Gericht ist, das es nicht viele Zutaten benötig und man es daher auch einmal spontan kochen kann. Viele liebe Grüße, Lydia ❤

    1. Hallo Tommy, vielen Dank für deinen Kommentar. Mit Hähnchen kann man das Gericht natürlich genauso gut machen. Das passt super! Liebe Grüße, Lydia

  2. 5 stars
    Hallo Lydia, habe das Rezept heute gemacht. Echt LECKER und gut für Gäste. Hatte noch Hokaido zu Hause, statt Möhre. Schmeckt auch super

    1. Hallo liebe Andrea, ich danke dir für dein Feedback und freue mich total, dass es dir geschmeckt hat. Die Variante mit Hokkaido finde ich total spannend. Vielen Dank für die Idee. Liebe Grüße, deine Lydia.

  3. 4 stars
    Haben heute das Rezept gefunden und direkt getestet. Klasse Rezept. 🙂
    Habe die Soße vor dem Servieren noch püriert (damit die Kinder sie auch essen) und sie wird dadurch auch noch geschmackvoller. Die Pute war leider etwas trocken. Nächstes Mal verkürze ich die Zeit.

    1. Hallo Andreas. Das ist eine tolle Idee, die Soße zu pürieren. Gerade wenn Kinder mitessen und das Gemüse nicht sofort auf den ersten Blick erkennbar ist. Liebe Grüße, Lydia.

  4. 5 stars
    Hallo Lydia,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Ich habe es heute leicht abgewandelt zubereitet. Selbst meinem Mann, der sehr „krüsch“ ist, hat es gut geschmeckt. Dieses Gericht wird definitiv wieder auf den Tisch kommen.
    LG Elke

    1. Hallo liebe Elke, das freut mich wenn es euch geschmeckt hat. Ich danke dir für deinen Kommentar. Viele liebe Grüße, deine Lydia.

  5. birauterkus@t-online.de

    Hallo habe gestern nachgekocht, war sehr lecker. Nur meine Soße war sehr wässrig und sah aus wie geronnen. Was habe ich falsch gemacht? LG Birgit

    1. Hallo Birgit. Ich könnte mir vorstellen dass es am Frischkäse lag, oder an der Hitze des Backofens. Ich würde dir empfehlen die Auflaufform abzudecken, vielleicht mit Alufolie!? Optisch ist es dann leider nicht so schön, auch wenn es geschmacklich keinen Unterschied macht. Ich hoffe der nächste Versuch gelingt dir besser. Ganz liebe Grüße, deine Lydia ❤.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.