Auf einem dunklen großen Teller eine Dinkel Pizza mit Thunfisch, Zwiebeln und Käse.

Pizzateig mit Dinkelmehl das Grundrezept

Pizzateig mit Dinkelmehl das Grundrezept für einen gesunden Pizzateig, der schnell und einfach zu machen ist. Selbstgemacht schmeckt es doch immer am besten.

Der Pizzateig braucht nur wenige Zutaten und ist in wenigen Minuten fertig geknetet. Während der Teig dann an einem warmen Ort hochgeht, mache ich die Tomatensoße und schnippele schon einmal Gemüse & Co. Jeder darf sich dann seine Pizza selbst kreieren, das finden alle super.

Auf einem dunklen großen Teller eine Dinkel Pizza mit Thunfisch, Zwiebeln und Käse. Im Hintergrund Deko. Der Pizzateig ist mit Dinkel Mehl.

Welches Mehl nehme ich für einen Pizzateig?

Mein Grundrezept für Pizzateig mache ich generell mit Dinkelmehl Type 630. Du kannst auch herkömmliches Weizenmehl Type 450 verwenden, an der Zubereitung ändert sich dadurch gar nichts.

Dinkelmehl ist dem Weizenmehl sehr ähnlich. Allerdings gilt Dinkel als das gesündere Getreide. Der Grund dafür ist, dass es mehr essenzielle Eiweiße, mehr Mineralstoffe und Vitamine enthält. Allerdings ist Dinkelmehl keine Weizen-Alternative für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit.

Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.

Welche Zutaten brauche ich für einen selbstgemachten Pizzateig mit Dinkelmehl?

  • Dinkelmehl Type 630
  • Hefe
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Salz
  • Zucker

Die genauen Zutaten sowie die Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte, auch zum Ausducken. 

Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.

Wie backt man Pizza auf einem Pizza-Stein? 

Ich backe meine Pizza auf einem Pizza-Sein im Backofen. Das macht den Teig schön knusprig, so liebe ich das! Dafür heize ich den Backofen auf der höchsten Stufe auf und gebe den Stein schon gleich zu Anfang in den Ofen.

Das Aufheizen dauert 1 Stunde. Auch wenn das sich lange anhört, das Backen der Pizza dauert dann nur wenige Minuten.

Du kannst den Teig mitsamt dem Backpapier auf den Pizza-Stein geben, dann brennt nichts an und die Pizza lässt sich besser vom Stein herunternehmen.

Auf einem dunklen großen Teller eine Dinkel Pizza mit Thunfisch, Zwiebeln und Käse. Im Hintergrund Deko.

Wie macht man eine Tomatensoße für Pizza?

Für eine selbst gekochte Tomatensoße brauchst du folgende wenige Zutaten:

  • Passierte Tomaten
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • italienische Kräuter (frisch oder TK)
  • Salz und Pfeffer

Das Herstellen der Soße ist simpel und einfach. Zuerst dünstest du die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl an. Dann kommen die passierten Tomaten und die Kräuter und Gewürze dazu.

Die Soße darf dann für mind. 30 Minuten langsam köcheln. Und schon ist deine selbstgemachte Tomatensoße fertig.

Die genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte. 

Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.

Welcher Belag eignet sich für eine Pizza?

Du kannst deine Pizza mit allen Zutaten belegen, die dir schmecken und zum Beispiel Salami, Schinken, Ananas & Co. dafür wählen. Achte darauf, dass du erst die Tomatensoße auf den Pizzaboden gibst und dann etwas klein geschnittenen Mozzarella.

Erst dann folgen alle weiteren Zutaten und zum Schluss kommt der geriebene Käse mit dem Oregano oben drüber.

Thunfisch Pizza:

Tomatensoße Mozzarella Käse, Thunfisch, rote Zwiebeln, Peperoni, geriebener Pizza Käse, Oregano

Rucola Pizza:

Tomatensoße, Mozzarella, Cocktailtomaten, Champignons, geriebener Pizza Käse, Oregano. Nach dem Backen Rucola und gehobelten Parmesan drüber geben.

Auf einem dunklen großen Teller eine Dinkel Pizza mit Thunfisch, Zwiebeln und Käse. Im Hintergrund Deko. Der Pizzateig ist mit Dinkel Mehl.

Kann man Pizzateig mit Dinkelmehl schon am Tag vor dem Backen vorbereiten?

Das kann man definitiv und es funktioniert hervorragend. Wenn du den Teig schon einen Tag vorher zubereiten möchtest, ist das gar kein Problem.

Der Hefeteig geht im Kühlschrank ebenso gut auf, allerdings deutlich langsamer. Die Herstellung ist dieselbe. Du musst ein paar Dinge beachten, damit es funktioniert.

  • Rühre den Teig mit kaltem Wasser an.  Wenn du den Teig im Thermomix machst, dann schalte die Heizfunktion nicht an.
  • Den Teig sofort nach dem Kneten in eine saubere, große! Schüssel mit einem Deckel geben und in den Kühlschrank stellen.
  • Wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank war, den Teig herausholen, einmal durchkneten und dann weiter verarbeiten.

Die Zubereitung von Hefeteig, der über Nacht im Kühlschrank aufgeht, kann mit allen Hefeteig-Sorten gemacht werden.

Das gilt auch für Brötchen Teig, Flammkuchen Teig oder Brot Teig. Eine tolle Sache, wenn du den Teig für ein Fest schon entspannt am Vortag vorbereiten möchtest oder, wenn du morgens frische Brötchen oder Brot backen willst.

So musst du nicht den halben Tag mit Vorbereitungen zubringen und kannst das schon am Vorabend bequem und in Ruhe erledigen. Ein toller Vorteil von Hefeteig den du vielleicht noch nicht kennst.

Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Wenn dir mein Pizza-Rezept gefällt und du es nachgemacht hast, freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar dazu dalässt. I

ch freue mich, wenn du mir berichtest wie es dir gefallen und geschmeckt hat. Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept mit ein paar Sternen zu bewerten.

Es ist sehr spannend für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Ein schnelles Rezept für Mini-Fladenbrot-Pizza (klicken) kannst du auf meinem Blog auch finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen.

Liebe Grüße deine Lydia ❤❤❤

Folge mir auch auf Pinterest und Instagram, dann kann dir keines meiner Rezepte entgehen.

Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.

selbst gemachte Dinkel Pizza mit verschiedenen vegetarischen Belägen

Pizzateig mit Dinkelmehl das Grundrezept

Lydia
Eine selbst gemachte Pizza ist die beste Pizza
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italian
Portionen 4
Kalorien 680 kcal

Du brauchst

  • große Schüssel, Handtuch, Backblech (Pizzastein), Topf für die Soße (oder Thermomix)

Zutaten
  

Pizzateig

  • 300 ml Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 500 gr Dinkel Mehl 630

Tomatensoße:

  • 500 ml passierte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz und Pfeffer
  • 2 EL italienische Kräuter

Belag:

  • nach Wahl meine beiden Varianten stehen unten im Rezept

Anleitungen
 

Pizzateig:

    Mit Thermomix:

    • Wasser, Zucker, Hefe in den Mixtopf geben. 2 Min./ 37°/ Stufe 1 erwärmen. Anschließend Salz, Mehl, Öl hinzufügen und 3 Min./ Knetstufe kneten.
    • In eine Schüssel umfüllen und an einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

    Ohne Thermomix:

    • Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und mit dem Zucker zusammen unter Rühren auflösen lassen. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
    • Dann das Mehl, das Salz und das Olivenöl dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort ca. 60 Minuten zugedeckt gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

    Tomatensoße:

      Mit Thermomix:

      • Zuerst Knoblauch in den Mixtopf geben, Stufe 3 klein hacken, nach unten schieben, Öl hinzufügen und andünsten. Passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Kräuter hinzufügen und 20-30 Min./Stufe 2 kochen lassen

      Ohne Thermomix:

      • Zuerst den Knoblauch in einer Pfanne andünsten und anschließend die anderen Zutaten hinzugeben und für 30 Minuten einkochen lassen.

      Belag:

      • Pizza 1: Tomatensoße, Mozzarella Käse, Thunfisch, rote Zwiebeln, Peperoni, geriebener Pizza Käse, Oregano
        Auf einem dunklen großen Teller eine Dinkel Pizza mit Thunfisch, Zwiebeln und Käse.
      • Pizza 2: Tomatensoße, Mozzarella, Champignons, geriebener Pizza Käse, Oregano. Nach dem Backen Rucola und gehobelten Parmesan drüber geben.
        Auf einem mit Backpapier belegtem runden Brett eine Dinkel Pizza mit Champignons, Rucola, Zwiebeln und Käse.
      • Tipp: Am besten gelingt die Pizza auf einem Pizzastein. Der Pizzastein muss ca.1 Stunde bei 275° im Backofen aufgeheizt werden. Alternativ auf dem Blech backen. Bitte denk daran den Backofen rechtzeitig an zu machen, dann geht es mit dem Backen ganz schnell.

      Notizen

      Du kannst die Pizza so belegen wie sie dir am besten gefällt. 
      Keyword der beste Pizzateig, Dinkel Pizza, Dinkel Teig, Grundrezept für Pizza, Italienisch, Pizzateig, Vegetarisch

      Du siehst auf einem dunklen Teller eine Pizza mit Thunfisch und Zwiebeln, überbacken mit Käse.

      5 Kommentare zu „Pizzateig mit Dinkelmehl das Grundrezept“

      1. 5 stars
        Ich habe dein Rezept probiert und ich muss sagen, dass die Pizza sehr lecker war! Genau wie in einer italienischen Pizzeria! Ich habe dafür einen Pizzastein angewendet und das Ergebnis war einfach super. Danke!

        1. Liebe Nora, vielen Dank für deinen Kommentar. Das freut mich sehr, das dir mein Pizzateig gefällt. Das ist auch meine Lieblingsvariante vom Pizzateig. Ganz liebe Grüße, Lydia

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      %d Bloggern gefällt das: