Auf diesem Foto siehst du selbstgemachte Bandnudeln und Nudelnester aus dem Grund Rezept für Dinkel Pastateig

Grundrezept für Dinkel Pasta Teig

Mit diesem Grundrezept für Dinkel Pasta Teig machst du schnell und einfach selbst Pasta. Du brauchst dafür nur wenige Zutaten und eine Nudelmaschine ist auch nicht notwendig. Aber natürlich kann man den Teig auch zu Bandnudeln schneiden oder zum Füllen, wie Ravioli oder Tortellini. So wird deine Pasta-Liebe zu einer gesunden Angelegenheit. Die selbstgemachten Nudeln sind nicht nur gesünder, sie machen auch länger satt. Mit meinem einfachen Rezept kann wirklich jeder Nudeln selber machen.

 

Essen deine Kinder auch so gerne Nudeln? Dann versuch es doch einmal mit dieser gesunden Variante. Ich kann dir versprechen, sie werden es erstens lieben und zweitens nicht merken, dass diese Nudeln gesund ist . 

Ich mache diesen Teig am Liebsten für meine Lasagne Platten.

Hier siehst du wie aus den Dinkel Nudel Platten eine Lasagne zubereitet wird.

Kann man die Dinkel Pasta auch auf Vorrat zubereiten? 

Die hausgemachten Dinkelnudeln eignen sich auch hervorragend als Vorrat. Nach dem Ausrollen und formen die Pasta einfach lufttrocknen lassen. Zum Trocknen die geschnittene Pasta auf bemehlten Geschirrtüchern ausbreiten. Ein Pastatrockner eignet sich ebenfalls, aber beim Aufhängen brechen die Nudeln leicht, deshalb zum fertig trocknen lieber auf einem Geschirrtuch oder Gitter ausbreiten. Die Nudeln brauchen ca. 48 Stunden zum Trocknen. 

Getrocknete Pasta aufbewahren

Fülle die gut durchgetrockneten Nudeln in große Gläser mit Schraubverschluss, Blech- oder Kunststoffdosen. Dunkel und trocken im Küchenschrank oder Vorratskammer aufbewahren. Pass auf, dass sich kein Kondenswasser bildet und die Pasta feucht wird und Schimmelbildung auftritt. So lassen sich die Nudeln für ca. 3 Monate aufbewahren.

Aber mal ganz ehrlich… dann machen wir sie doch einfach in ein paar Tagen noch einmal, oder?

Kennst du schon meine super schnelle Lasagne? Die Pfannen Lasagne – One Pot Lasagne (klicken)? Dazu brauchst du keinen Backofen und keine Auflaufform, sondern nur eine Pfanne! Schau es dir gleich einmal an! 

Pfannen Lasagne – One Pot Lasagne
Eine schnelle Alternative zu Lasagne aus dem Backofen
Zu dem Rezept
Lasagne aus der Pfanne, ein One Pot Gericht, das in der Pfanne serviert wid. Dekorativ angerichtet und mit Basilikum Blätter garniert fotografiert

Hast du schon einmal Pasta selbst gemacht? Und wie gefällt dir mein Grundrezept für Dinkel Pasta Teig? Lass mir doch gerne einen Kommentar weiter unten da.

Ich wünsche dir viel Freude beim Pasta machen, liebe Grüße

Deine Lydia ❤❤❤

Für weitere Rezepte und Ideen folge mir gerne auf Pinterest und Instagram.

Hier sieht man verschiedene Nudelformen, die aus dem Dinkel Pasta Teig geformt wurden.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Dinkel Pasta Teig

Selbst gemachte Pasta ist die beste Pasta
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit55 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Italian
Keyword: Dinkel Nudel Teig, Dinkel Pasta Teig, gesunde Nudeln, Lasagne Platten, Nudeln, Pasta, Pastateig, selbstgemacht
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 150kcal
Autor: Lydia

Du brauchst

  • Mixer oder Thermomix, Nudelholz

Zutaten

  • 250 g Dinkel Vollkorn Mehl
  • 250 g Dinkel Mehl 630
  • 200 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 10 g Olivenöl

Anleitungen

Mit Thermomix :

  • Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 4 Min./Teigstufe kneten.

Ohne Thermomix :

  • Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine tiefe Mulde formen. Ei, Salz und Öl in die Mulde geben und mithilfe einer Gabel von innen nach außen mit dem Mehl vermengen.
    Die Masse ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Immer wieder eine Teigkugel formen, platt drücken und erneut zu einer Kugel formen. Der Teig sollte am Ende nicht zu klebrig sein.

So geht es weiter:

  • Zum Schluss eine Teigkugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Dann 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
    Der fertige Dinkel Pasta Teig liegt auf einer Folie.
  • Nach Belieben weiterverarbeiten, zu Nudeln, gefüllten Nudeln oder Lasagneblättern.
    Hier siehst du wie aus den Dinkel Nudel Platten eine Lasagne zubereitet wird.
  • Den Teig dazu auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und zurecht schneiden.
  • Tipp: Wenn du den Teig in dünne, schmale Scheiben schneidest, hast du Bandnudeln.
  • Tipp: Oder du rollst dünne Streifen zu Spaghetti.

Notizen

Diese Portion reicht für mindestens 4 Portionen bzw. eine große Auflaufform um Lasagne zu machen.

6 Kommentare zu „Grundrezept für Dinkel Pasta Teig“

  1. Hallo Lydia,
    danke für dieses tolle Rezept. Sag mal, muss ich die Nudelplatten für die Lasagne vor dem Schichten vorkochen?
    Herzliche Grüße
    Barbara

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.