Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Croissants selber machen mit Plunderteig

Croissants selbst zu machen ist nicht nur super lecker, sondern auch gar nicht so kompliziert. Alles, was man braucht, ist etwas mehr Zeit als, wenn man einen fertigen Teig aus dem Supermarkt Kühlschrank nimmt.

Diese leckeren Frühstücks-Croissants sind aus Plunderteig gemacht. Ein Genuss zum Frühstück mit etwas Butter und Marmelade oder auch zum Kaffee. 

Plunderteig kannst du leicht selber machen. Denn außer etwas Geduld brauchst du dafür gar nicht viel. Ich zeige dir eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Gebäck-Klassiker.

Dadurch dass ich den Plunderteig zum Auskühlen in das Gefrierfach lege, geht es deutlich schneller als die herkömmliche Methode.

Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Was ist der Unterschied zwischen Plunderteig und Blätterteig?

Plunder Teig wird im Unterschied zu Blätter Teig mit Hefe zubereitet und schmeckt süß. Plunder Teig eignet sich zum Backen von Kleingebäck, die z.B. mit Pudding, Früchten oder Schokolade gefüllt werden. Damit der Plunder Teig blätterig aufgeht, ist es wichtig, dass der Teig nach dem Ausrollen nicht mehr geknetet, sondern nur noch gefaltet und ausgerollt wird.

Wie ich aus dem Plunderteig Schoko Croissants mache, siehst du in meinem Beitrag zu Schoko Croissants (klicken).

Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Gefallen dir meine Rezepte? 

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept für Croissants ausprobiert? 

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich deine Kreationen zu sehen.

Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Herzliche Grüße

Deine Lydia ❤❤❤

Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.

Croissants selber machen mit Plunderteig

Lydia
Leckere Frühstück Croissants aus Plunderteig
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Dessert, Frühstück
Land & Region Frankreich, Germany
Portionen 15
Kalorien 480 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Mehl Type 550
  • 2 EL Zucker
  • 10 g Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Milch
  • 1 großes Ei
  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz
  • Zubereitung

Anleitungen
 

Ohne Thermomix:

  • Die Hefe mit dem Zucker und lauwarmer Milch verrühren. 10 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Das Mehl, das Ei und das Salz hinzufügen und daraus in 5-7 Minuten einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Der Teig muss jetzt nicht aufgehen, sondern wird direkt weiterverarbeitet.

Die Thermomix Version:

  • Die Milch mit dem Zucker und der Hefe in den Mixtopf geben. 3 Min./37°/Stufe 1 erwärmen. Jetzt das Ei, Salz und Mehl in den Mixtopf geben und auf der Knetstufe 7 Min. kneten. Auch hier geht es gleich weiter.

So geht es weiter:

  • Den Teig auf einer sauberen Fläche ohne Mehl zu einem etwa 30x40 cm großen Rechteck ausrollen. Die Butter in 4 Teile aufteilen.
  • Jetzt wird die linke Hälfte des Teiges mit der weichen Butter bestrichen. Ringsum einen 1 cm breiten Rand freilassen.
    Plunderteig mit Butter bestrichen auf einer Küchenarbeitsplatte.
  • Dann die bestrichene linke Seite bis zur Mitte einschlagen und die Ränder festdrücken, damit die Butter nicht ausläuft.
    Plunderteig auf einer Küchenarbeitsplatte gefaltet.
  • Als Nächstes die rechte, unbestrichene Seite darüber schlagen und andrücken.
    Gefalteter Plunderteig auf einer Küchenarbeitsplatte.
  • Den Teig nun in Frischhaltefolie einwickeln und für 10 Minuten ins Gefrierfach legen
    In Klarsichtfolie eingewickelter Plunderteig.
  • Den Teig aus dem Gefrierfach nehmen und erneut zu einem großen Rechteck ausrollen. Wieder mit Butter bestreichen, falten, in Folie wickeln und weitere 10 Min. ins Tiefkühlfach legen.
    Das wird insgesamt 4 Mal wiederholt.
  • Zum Verarbeiten den Teig wieder rechteckig ausrollen. Den Teig in 10x15 cm große Rechtecke schneiden. Jedes Rechteck noch einmal durchschneiden.
    Ein Plunderteig auf einer Küchenarbeitsplatte in Dreiecke geschnitten.
  • Von der langen Seite aus aufrollen auf ein Backblech setzten. 15 Minuten ruhen lassen.
    Auf einem mit Backpapier belegtes Backblech selbst gemachte Croissants aus Plunderteig.
  • Den Teig anschließen weiterverarbeiten oder über Nacht in den Kühlschrank legen.
  • Das Ei mit einer Prise Salz verrühren. Bis zum Gebrauch kaltstellen.
  • Den Backofen auf 200° Unter-/ Oberhitze aufheizen.
  • Nach der Gehzeit die Croissants mit dem Ei bestreichen und im heißen Backofen 10-15 Min. goldbraun backen.
  • Die Croissants lauwarm mit Marmelade genießen.
    Auf einem braunen Teller ein selbst gemachtes Croissant. Im Hintergrund ein zweiter Teller mit fünf Croissants und Deko.
Keyword backen süß, Croissants, einfach backen, Plunderteig, Süßes

9 Kommentare zu „Croissants selber machen mit Plunderteig“

  1. 5 stars
    Endlich mal ein Rezept dass ich abends unkompliziert vorbereiten kann und in der Früh die Croissants nur noch backen muss.

    Sehr lecker!!!

    1. Hallo Mel, ich finde die Croissants auch total klasse. Das funktioniert total gut und ich liebe es auch. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ganz liebe Grüße, Lydia ❤

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: