Ein dunkler Teller mit einem Schnitzel, Zigeunersoße und Pommes Frites. Im Hintergrund ein Schälchen mit Mayonnaise

Zigeuner Schnitzel mit Pommes

Ein Zigeuner Schnitzel passt hervorragend zu Pommes. Ein bodenständiger, wirklich alter Klassiker der Deutschen Küche, der immer wieder lecker schmeckt. Selbst gemacht schmeckt die Zigeunersoße am besten. Wie das geht, siehst du in meiner einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Welches Fleisch nehme ich für ein Schnitzel?

Meine Schnitzel mache ich aus Puten- oder Hähnchenfleisch. Du kannst aber auch Kalb oder Schwein verwenden. Bei allen Fleischsorten wird das Schnitzel erst flach geklopft, gewürzt und anschließend paniert. Das Öl für die Schnitzel sollte heiß sein, dann werden die Schnitzel weniger fettig.

Mein Tipp zur Zigeunersoße:

Du solltest die Zwiebeln und die Paprika nicht zu klein schneiden damit sie beim Garen noch ihre Form behalten und bissfest bleiben.

Wie bewahre ich die Zigeunersoße auf?

Die Zigeunersoße lässt sich hervorragend vorbereiten und schmeckt am zweiten Tag sogar noch besser als am Ersten. In einem Glas oder einer Schüssel mit Deckel lässt sich die Soße auch 3-4 Tage lang aufheben und nach Belieben erwärmen und genießen. Du kannst die Zigeunersoße auch in einem Gefäß mit Deckel einfrieren und nach Bedarf wieder auftauen und erwärmen.

Was passt zum Zigeuner Schnitzel?

Zu leckerem Zigeuner Schnitzel gibt es bei mir selbst gemachte 2erlei Pommes Frites (klicken). Ein Mittagessen für jeden Tag! Du kannst auch Reis oder Kartoffeln dazu machen. 

2erlei Pommes
Pommes aus Kartoffel und Süßkartoffel
Zu dem Rezept
Selbst gemachte 2erlei Pommes aus Kartoffel und Süßkartoffel in einer Papiertüte mit Mayonnaise auf einer Schieferplatte serviert.

Viel Spaß beim Kochen ihr Lieben, herzliche Grüße Lydia ❤❤❤

Ein dunkler Teller mit einem Schnitzel, Zigeunersoße und Pommes Frites. Im Hintergrund ein Schälchen mit Mayonnaise

Zigeuner Schnitzel mit Pommes

Lydia
Ein beliebter Klassiker bei Groß und Klein
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen
Kalorien 869 kcal

Du brauchst

  • Pfanne, Topf, Pfannenwender

Zutaten
  

Zigeunersoße

  • 2 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 500 ml Gemüsebrühe

Schnitzel:

  • 4 Putenschnitzel
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Paniermehl

Anleitungen
 

Zigeunersoße:

  • Die Zwiebeln schälen und anschließend in Streifen schneiden.
  • Die Paprika waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und zuerst die Zwiebeln und anschließend die Paprika darin anbraten.
  • Als nächstes das Tomaten- und das Paprikamark hinzufügen und mit anrösten.
  • Zucker, Salz und Essig dazugeben und umrühren.
  • Mit der Gemüsebrühe aufgießen und für 30 Min. köcheln lassen.

Tipp: Während die Soße kocht, mache ich die Schnitzel.

  • Dazu werden die Putenschnitzel flach geklopft und von beiden Seiten gesalzen, gepfeffert und mit Knoblauchpulver gewürzt.
  • Dann wird das Schnitzel zuerst in Mehl -> verquirltem Ei -> Paniermehl paniert.
    3 Teller gefüllt mit 1. Mehl 2. verquirltes Ei 3. Paniermehl zum Panieren der Hähnchenschnitzel
  • Anschließend in einer Pfanne mit ausreichend heißem Öl von beiden Seiten gebraten.
  • Das Schnitzel zusammen mit der Zigeunersoße servieren.
  • Tipp: Das Schnitzel ist dann gar, wenn die Panade anfängt braun zu werden.

Notizen

Bei mir gibt es dazu selbst gemachte Pommes aber auch Salzkartoffeln passen hervorragend.
Keyword Familienklassiker, Pommes, Pommes frites, Schnitzel, Schnitzel mit Pommes, Zigeunerschnitzel, Zigeunersoße

Für aktuelle Rezepte folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Auf einem blauen Teller angerichtet Zigeunerschnitzel mit Pommes.

 

 

 

Ein dunkler Teller mit einem Schnitzel, Zigeunersoße und Pommes Frites. Im Hintergrund ein Schälchen mit Mayonnaise

5 Kommentare zu „Zigeuner Schnitzel mit Pommes“

  1. 5 stars
    Liebe Lydia,
    großes Kompliment . Ich habe schon lange nach einfachen , gesunden und leckeren Familientauglichen Rezepten gesucht, die ich ohne viel Aufwand täglich nachkochen kann. Endlich wird auch mal die schon erprobte Gewürz/ Salzmenge mitangegeben, das erspart mir viele Probiergänge und ich brauche nur zum Schluss abschmecken.
    Was ich jetzt noch gut gebrauchen könnte, wäre ein Portionsrechner auf deiner Seite, dann wäre es absolut perfekt, da ich in meiner Familie 2 „schnellwachsene“ „große“ Jungs habe und 4 Portionen immer zu wenig sind..;-))

    Lieben Dank von Dominika

    1. Hallo Dominika,

      ich danke dir für deine Nachricht. Das mit dem Würzen ist so eine Sache, der eine mag es so und der andere anders.
      Ich schreibe immer die Menge an Gewürzen auf, die mir persönlich schmeckt.
      Ich finde nachsalzen oder nachwürzen kann man immer, wenn man das Gericht zum Schluss abschmeckt.
      Vielleicht haben wir da denselben Geschmack .

      Und … der Portiosrechner ist in Planung und wird es bald geben .

      Liebe Grüße

      Lydia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: