Ein klassischer Kartoffelsalat schmeckt zu jeder Gelegenheit. Ob es zum Grillfleisch im Sommer ist, oder zum Wiener Würstchen am Heilig Abend. Bei der Zubereitung des Kartoffelsalates gibt es viele Möglichkeiten. Mit Brühe oder mit Mayonnaise, jeder mag und macht es anders. Die Zubereitungsart des deutschen Kartoffelsalats ist von Region zu Region unterschiedlich.  Ich mag meinen Kartoffelsalat mit Mayonnaise am liebsten, wie meine Mama und meine Oma es immer schon gemacht haben. Gewürzgurken, Eier und Zwiebeln dürfen dabei nicht fehlen.

Die Pellkartoffeln und Eier sind schnell gekocht. Dazu kommen Gewürzgurken, Eier und Zwiebeln. Das war es auch schon, denn mehr braucht ein klassischer und leckerer Kartoffelsalat meiner Meinung nach nicht. Für das Dressing nehme ich Mayonnaise, Senf, Salz und Pfeffer, etwas Zucker und Gurkenwasser. Das Gurkenwasser macht den Salat schön saftig und man braucht nicht so viel Mayonnaise. Das spart Kalorien und der Salat ist trotzdem nicht trocken. Zum Schluss kommt noch frische Petersilie dazu.  Die Petersilie gibt einen tollen Geschmack und wird erst ganz zum Schluss unter den Kartoffelsalat gehoben. Frisch schmeckt sie am besten!

Die genauen Zutaten findest du weiter unten in der Rezeptkarte. Du kannst dir mein Rezept auch schnell und einfach ausdrucken!

Dieses einfache Grundrezept für klassischen Kartoffelsalat lässt sich natürlich beliebig ergänzen und erweitern.

Was passt noch in einen Kartoffelsalat?

  1. Erbsen und Möhren
  2. Fleischwurst
  3. Speck
  4. Bohnen
  5. Getrocknete Tomaten
  6. Frische Gurken
  7. Auch Äpfel und Mandarinen passen wunderbar
  8. Joghurt (mit etwas Mayonnaise mischen, wenn du Kalorien sparen möchtest)
  9. Statt Mayonnaise, Essig und Öl
  10. Frische Kräuter, Petersilie, Schnittlauch oder auch Dill

Was musst du beachten?

Ob der Kartoffelsalat gelingt oder nicht, hängt von der richtigen Kartoffelsorte ab. Am besten eignen sich festkochende Sorten. Sie behalten beim Kochen ihre Festigkeit, die Schale platzt nicht auf und beim Mischen zerfallen sie nicht so leicht. Achte darauf, das deine Kartoffeln gleich groß sind, dann garen sie gleichmäßig.

Koche die Kartoffeln außerdem nicht zu weich. Du kannst die Kartoffeln bereits am Vortag kochen dadurch bekommen sie mehr Festigkeit. Falls du sie am selben Tag kochst, lass die Kartoffeln etwas abdampfen und erkalten und schäle sie dann.

Wie lange ist Kartoffelsalat haltbar?

Kartoffelsalat mit selbst gemachter Mayonnaise sollte noch am selben Tag gegessen werden.

Kartoffelsalat mit gekaufter Mayonnaise hält sich ein bis zwei Tage im Kühlschrank. Mir persönlich schmeckt der Kartoffelsalat am zweiten Tag am besten, wenn er gut durchgezogen ist.

Kartoffelsalat ohne Mayonnaise hält sich etwa drei Tage im Kühlschrank.

Kartoffelsalat sollte nicht eingefroren werden, durch das Einfrieren verwandelt sich die Stärke in der Kartoffel und sie werden süß.


Mein klassischer Kartoffelsalat, so geht es:

Die Kartoffeln zuerst waschen. Dann die Kartoffeln mit Schale in ausreichend Wasser mit 1 gehäuften EL Salz für ca. 20 Minuten kochen. Danach abgießen und abdampfen lassen.

Die Pellkartoffeln für den klassischen Kartoffelsalat in Salzwasser kochen, ab´gießen und auskühlen lassen.

Die Kartoffeln abkühlen lassen und anschließend pellen und in Würfel schneiden.Die Kartoffeln abkDann die Kartoffeln pellen und in Würfel schneiden.

Die Eier für 10 Minuten kochen und danach abpellen und in Würfel schneiden.

Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln.

Zum Schluss die Gewürzgurken würfeln.

Die Eier für 10 Minuten kochen und danach abpellen und in Würfel schnein. Gewürzgurken und Zwiebeln ebenfalls fein würfeln.

Das Dressing:

Die Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und alles miteinander verrühren.

Abschmecken und eventuell noch etwas Salz oder Pfeffer ergänzen.

Die Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und alles miteinander verrühren. Abschmecken und eventuell noch etwas Salz oder Pfeffer ergänzen.

Das Dressing über den Salat geben und gut vermischen.

Das Dressing über den Salat geben und gut vermischen.

Den Salat kalt stellen. Und vor dem Servieren mit frischer Petersilie bestreuen.

Den Kartoffelsalat mit etwas frischer Petersilie bestreut servieren

Guten Appetit!

Und so esse ich meinen Kartoffelsalat am liebsten, nämlich mit einem leckeren Hähnchen Schnitzel (klicken)!

Hähnchen Schnitzel mit Kartoffelsalat
Ein Klassiker der deutschen Küche
Zu dem Rezept
Klassischer Kartoffelsalat mit Schnitzel

Jetzt bin ich sehr gespannt, aus welcher Region du kommst! Wie wird der Kartoffelsalat bei dir zubereitet? Liebst du die Variante mit Mayonnaise oder doch lieber mit Essig und Öl? Hast du noch ungewöhnliche Zutaten, die in deinen Salat kommen? Außerdem interessiert mich noch, ob es bei dir/euch an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen gibt.

Lasst mir weiter unten einen Kommentar da, darüber würde ich mich sehr freuen.

Ganz liebe Grüße, deine Lydia ❤❤❤



Klassischer Kartoffelsalat

Grundrezept für klassischen Kartoffelsalat mit Mayonnaise
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Deutschland, German
Keyword: einfacher Kartoffelsalat, Kartoffelsalat, Kartoffelsalat mit Mayonnaise, klassischer Kartoffelsalat, Omas Kartoffelsalat, vegetarischer Kartoffelsalat
Portionen: 6
Kalorien: 112kcal
Autor: Lydia

Du brauchst

  • Topf, Messer, Schneidebrett, Schüssel, Schälchen, Löffel

Zutaten

Zutaten Salat:

  • 550 g Kartoffeln
  • 6 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 190 g Cornichons

Zutaten Dressing:

  • 100 g Mayo
  • 5 EL Gurkenwasser
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Servieren:

  • Frische Petersilie

Anleitungen

Salat:

  • Die Kartoffeln zuerst waschen. Dann die Kartoffeln mit Schale in ausreichend Wasser mit 1 gehäuften EL Salz für ca. 20 Minuten kochen.
  • Tipp: Zum Pellkartoffeln kochen eignen sich am besten kleine, junge Kartoffeln. Ihre Schale ist besonders dünn und lässt sich daher einfacher entfernen. Achte zudem darauf, dass die Kartoffeln gleich groß sind. Dadurch garen sie gleichmäßig im Topf.
  • Die Kartoffeln abkühlen lassen und anschließend pellen und in Würfel schneiden.
  • Die Eier ebenfalls kochen (10 Minuten) und danach abkühlen lassen, abpellen und in Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln.
  • Zum Schluss die Gewürzgurken würfeln und alles in eine Schüssel geben.

Dressing:

  • Die Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und alles miteinander verrühren.
  • Abschmecken und eventuell noch etwas Salz oder Pfeffer ergänzen.
  • Das Dressing über den Salat geben und gut vermischen.
  • Den Salat zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

Anrichten:

  • Vor dem Servieren mit frischer Petersilie bestreuen.

Notizen

Der Kartoffelsalat passt zum Grillfleisch, Wiener Würstchen, Schnitzel oder auch Frikadellen.

Für weiterer Ideen rund ums Kochen und Backen, folge mir doch einfach auf Pinterest und Instagram,  dann kann dir nichts entgehen.

Kartoffelsalat, klassisch mit Ei und Mayonnaise

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.