In einer grauen Schale dekorativ angerichtet eine cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen sowie Kartoffel und Gemüsestücken. Im Hintergrund auf einem Handtuch liegt ein Baguette, eine Möhre und Kartoffeln.

Kartoffelsuppe mit Würstchen

Kartoffelsuppe mit Würstchen – herzhaft und einfach. Aus wenigen bodenständigen Zutaten machst du diese cremige und leckere Suppe. Ein Klassiker, wie ihn Oma schon gemacht hat. Eine beliebte deutsche Hausmannskost, die wenig kostet und einfach zubereitet ist. Die Suppe schmeckt einfach jedem und ist auch bei Kindern sehr beliebt.

Die Kartoffelsuppe kannst du cremig pürieren oder auch nur teilweise pürieren, je nachdem ob du gerne noch etwas zum Draufbeißen haben möchtest, oder nicht.

Ich püriere ca. ¾ der Suppe und lassen ein paar Kartoffeln und etwas Gemüse als Einlage übrig. So gefällt es mir persönlich am liebsten. Ich nehme für Suppen gerne Tiefkühlgemüse, das lässt sich portionsweise auftauen und ich habe keine Reste, die ich in den nächsten Tagen unbedingt verwerten muss. Du kannst aber selbstverständlich auch frisches Gemüse verwenden und Möhre, Sellerie oder einfach ein Bund Suppengrün verwenden. Schneide einfach alle Zutaten in kleine Würfel, dann wird auch alles regelmäßig gar.

Welche Kartoffeln nehme ich für die Kartoffelsuppe mit Würstchen?

Du kannst jede Art von Kartoffeln für die Suppe verwenden, egal ob festkochend, vorwiegend festkochend oder mehlig kochende Kartoffeln. Ich nehme sehr gerne letzteres, zum einen, weil ich oft mit mehlig kochenden Kartoffeln koche und zum anderen, weil sie schneller gar sind.

Was passt noch in den Klassiker der Suppe als Einlage?

Du kannst wie ich Wiener Würstchen mit in die Suppe geben. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese aus Schweinefleisch, Rinderfleisch oder ob es Geflügelwürstchen sind. Selbstverständlich kannst du auch vegetarische Würstchen mit in die Kartoffel Suppe geben.

Was auch sehr gut schmeckt: Du kannst statt Wiener Würstchen Frankfurter Wurst in Scheiben schneiden und genauso wie die Wiener in der Suppe erwärmen. Oder du brätst etwas Speck separat in einer Pfanne an und gibst sie am Ende in die Suppe.

Wie du siehst, dieser Klassiker der deutschen Hausmannskost ist sehr wandelbar und wird niemals langweilig.

Und auch wenn das alles tolle Ideen sind, die leckere Kartoffelsuppe schmeckt auch ohne Fleisch Einlage.

Wenn es einmal festlicher werden soll, für Gäste oder an Festen wie Weihnachten und Ostern, empfehle ich dir mein Rezept für Kartoffelsuppe mit Lachs (klicken).

Kartoffelsuppe mit Lachs
Kartoffelsuppe mit Lachs, Kürbiskernen und frischen Kräutern
Zu dem Rezept
Kartoffelsuppe mit Lachs, Kürbiskernen und frischen Kräutern

Was passt zu Kartoffelsuppe mit Würstchen?

Am besten passt ein frisches Brot oder ein rustikales Baguette zur Suppe. Auch ein aufgebackenes Kräuterbrot ist sehr lecker dazu.

So, das war`s schon. Ich wünsche dir jetzt viel Spaß beim Kochen und lass es dir schmecken, leckere Grüße, deine Lydia ❤❤❤

Möchtest du mehr Ideen und Rezepte von mir? Du findest mich auch auf Pinterest und Instagram. Folge mir auch da, dann verpasst du keines meiner Rezepte.

In einer grauen Schale dekorativ angerichtet eine cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen sowie Kartoffel und Gemüsestücken. Im Hintergrund auf einem Handtuch liegt ein Baguette, eine Möhre und Kartoffeln.

Kartoffelsuppe mit Würstchen

Lydia
Einfache Hausmannskost für jeden Tag. Mit wenigen Zutaten lecker und schnell kochen.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 4
Kalorien 484 kcal

Du brauchst

  • Messer und Schneidebrett, Topf, Pfannenwender

Zutaten
  

  • 700 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 150 g Suppengemüse TK oder frisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl oder 40 g Butter
  • 1,3 l Gemüsebrühe
  • 100-200 ml Sahne oder Sahneersatz
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 EL Majoran
  • Optional:
  • 6 Wiener Würstchen
  • Frische Petersilie

Anleitungen
 

Vorbereitung:

  • Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Das Suppengemüse aus der Tiefkühltruhe holen und abwiegen. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Brühe und die Gewürze bereitstellen.

Zubereitung:

  • Einen Topf mit Öl oder Butter erhitzen und zuerst die Zwiebel darin anschwitzen.
    In einem Topf werden Zwiebeln in Olivenöl angedünstet für die Kartoffelsuppe.
  • Das angetaute Suppengemüse dazu geben und mit andünsten, für 2 Minuten.
    Zu den angebratenen Zwiebeln kommt das Suppengemüse und wird ebenfalls angedünstet.
  • Die Gemüsebrühe in den Topf gießen, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
    Als nächstes sieht man wie die Brühe in den Topf gegeben wurde.
  • Die Kartoffelwürfel und das Lorbeerblatt dazu geben.
    Die Kartoffelwürfel und das Lorbeerblatt wird zur Suppe dazugegeben.
  • Die Suppe 25 Minuten kochen lassen.
  • Jetzt die Suppe mit einem Pürierstab mixen.
  • Achtung: Vor dem pürieren das Lorbeerblatt herausfischen.
  • Tipp: Wenn du magst etwas Gemüse zur Seite stellen und zum Servieren wieder in die Suppe geben. Das kommt nur der Optik zugute.
  • Nach dem Pürieren den Majoran und die Sahne in den Topf geben und einmal aufkochen lassen.
    Hier sieht man die pürierte Suppe im Topf, in der Mitte sieht man die Sahne und den Majoran.
  • Anschließend die Würstchen, ganz oder in Scheiben geschnitten, in den Topf geben und für 2 Minuten heiß werden lassen.

Servieren:

  • Mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.
    In zwei braunen Schalen angerichtet sieht man Kartoffelsuppe mit Würstchen. In die pürierte Suppe ist etwas Gemüse gegeben und die Suppe ist mit Petersilie bestreut. In den Schälchen stecken Löffel mit Holzgriff. Im Hintergrund sieht man ein Baguette, ein paar Kartoffeln und eine Möhre.

Notizen

Dazu passt ein frisches Brot oder Baguette. Guten Appetit!
Keyword deutsche Kartoffelsuppe, Einfaches Rezept, Kartoffelsuppe, Kartoffelsuppe mit Wiener

In zwei braunen Schalen angerichtet sieht man Kartoffelsuppe mit Würstchen. In die pürierte Suppe ist etwas Gemüse gegeben und die Suppe ist mit Petersilie bestreut. In den Schälchen stecken Löffel mit Holzgriff. Im Hintergrund sieht man ein Baguette, ein paar Kartoffeln und eine Möhre.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






%d Bloggern gefällt das: