Grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan

Grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan, so einfach und köstlich! Mit meinem super einfachen Rezept zeige ich dir, wie vielseitig das Gemüse ist.

Ob als Begleiter zu Nudeln, Kartoffeln, Lachs oder zu einem leckeren Steak.

Der Spargel kommt mit etwas Öl, Gewürzen und Tomaten in den Backofen und ist in 20 Minuten fertig. Der Parmesan gibt dem Spargel einen extra Kick. Super lecker, sehr leicht zu machen und eine geniale Beilage.

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Welche Zutaten brauche ich für grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan?

Der grüne Spargel aus dem Ofen benötigt nur wenige einfache Zutaten. Den Spargel im Ofen zu garen ist die einfachste, und für mich beste Version, Spargel zu essen. Du benötigst folgende Zutaten:

  • Grüner Spargel
  • Knoblauch
  • Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili Pulver
  • Thymian
  • Olivenöl
  • Parmesan gerieben

Die genauen Mengenangaben und die Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du unter meinem Beitrag in der Rezeptkarte. Du kannst dir mein Rezept auch als PDF Datei abspeichern, teilen oder ausdrucken.

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Wie bereitet man grünen Spargel mit Parmesan aus dem Ofen zu? 

Die Vorbereitungen für den Ofenspargel sind super schnell erledigt. Du kannst gleich zu Anfang schon den Backofen vorheizen.

Als Erstes wäschst du den Spargel und die Tomaten. Den grünen Spargel brauchst du nicht komplett schälen. Falls der Spargel holzige Enden hat, weil er vielleicht nicht mehr ganz so frisch ist, solltest du die Enden abschneiden. Aber nur ein wenig, so ca. einen Zentimeter. Das untere Viertel des Spargels solltest du schälen, dann wird das Ergebnis perfekt.

Frischer grüner Spargel auf einer Küchenarbeitsplatte.

Dann schälst du den Knoblauch und hackst ihn ganz fein oder drückst ihn durch eine Knoblauchpresse. 

Als Nächstes halbierst du die Tomaten, wäschst den Thymian und zupfst ihn von den Stielen. Und damit sind die Vorbereitungen schon abgeschlossen.

Dann schichtest du den Spargel mit den Tomaten in einer Auflaufform und würzt mit Salz, Pfeffer und Chili Pulver.

Schließlich gibst du das Olivenöl, den Knoblauch und den Thymian dazu und schon kann der Spargel in den Backofen. 

Nach einer Backzeit von 20 bis 25 Minuten ist der Spargel fertig. Während der Spargel im Ofen ist, kannst du den Parmesan schon einmal reiben. 

Nach dem Backen den grünen Spargel mit Parmesan bestreuen und sofort genießen. Guten Appetit.

Auf einem grünen Steingutteller Ofen Spargel mit Parmesan und Tomaten. Im Hintergrund Deko.

Kann ich das Rezept für grünen Spargel auch in der Pfanne zubereiten?

Du kannst mein Rezept genauso gut in der Pfanne zubereiten, wie auch im Ofen.

Dazu gibst du einfach den Spargel mit den Tomaten, den Gewürzen und dem Knoblauch in eine Pfanne mit heißem Olivenöl. Unter Wenden für ca. 10 Minuten anbraten, fertig!

Dann kommt noch frisch geriebener oder gehobelter Parmesan obendrauf und die leckere Beilage kann gegessen werden.

Kennst du mein Rezept für Wurzelgemüse vom Blech mit Kräuterquark (klicken) schon?

Wurzelgemüse vom Blech mit Kräuterquark
Gemüse vom Blech mit Kräuterquark Dip, einfach lecker!
Zu dem Rezept
Ein einfaches und schmackhaftes Gericht aus dem Backofen. Wurzelgemüse mit einem Kräuterquark Dip

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Welche Beilage passt zu grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan?

Du kannst den Spargel als Low Carb Mahlzeit genießen und pur essen oder ein Baguette dazu reichen. Aber auch als Beilage eignet sich der grüne Spargel aus dem Ofen perfekt zu: 

  • Gebratener Fisch
  • Steak
  • Fleischspieße
  • Kartoffelgratin
  • Risotto
  • Pastagerichte
  • Als Topping für Salate

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Wie bereitet man Spargel zu?

Frischen Spargel kann man auf verschiedene Weise zubereiten, als Salat, mit einer Sauce Hollandaise oder als Auflauf.

Spargel ist ein perfektes Frühlingsgemüse und immer lecker.

Der grüne Spargel ist würzig, schnell zubereitet und man kann ihn auf allerlei Arten zubereiten. Er schmeckt gekocht, gebraten, als Salat oder wie hier aus dem Backofen.

Kochen: Den Spargel in einen großen Topf mit Salzwasser geben, etwas Butter und ein Spritzer Zitronensaft dazu geben und den Spargel kochen lassen bis er weich ist. Das dauert in der Regel 12-15 Minuten, je nach Dicke des Spargels.

Hinweis: Der grüne Spargel ist schneller gar als der weiße Spargel.

Braten: Das Braten funktioniert nur beim grünen Spargel. Dazu einfach eine Pfanne mit etwas Butter oder Olivenöl erhitzen, den Spargel würzen (mit Salz, Pfeffer und Chili Pulver) und unter Wenden darin braten bis er weich ist.

Dünsten: Du kannst den Spargel auch dünsten, wenn du einen passenden Topf oder einen Thermomix hast. Dazu den Spargel in den Garbehälter geben und über dem Dampf garen bis er weich ist. Die Garflüssigkeit solltest du dabei kräftig würzen. Auch hier empfehle ich dir Salz, Pfeffer und Zitronensaft zum Würzen zu benutzen.

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Was ist der Unterschied zwischen grünem und weißen Spargel?

Weißer Spargel wächst unter Erdwällen im Dunkeln und bleibt deshalb weiß.

Der grüne Spargel wächst hingegen über der Erde. Durch die Sonneneinstrahlung bilden die Spargelpflanzen ein Blattgrün und deshalb wird der Spargel grün.

Wusstest du schon, dass der grüne Spargel mehr Vitamin C enthält als der Weißer?

Der grüne Spargel hat auch mehr Eigengeschmack. Daher liebe ich den grünen Spargel noch mehr als weißen Spargel.

Außerdem ist der grüne Spargel dünner und damit nicht so holzig und muss nicht so gründlich geschält werden wie der weiße Spargel.

Schälen muss man die Stangen nur im unteren Viertel, nachdem man die Enden abgeschnitten hat.

In einer grauen Auflaufform gebackener grüner Spargel mit Cocktailtomaten. Im Hintergrund Deko.

Wie lagere ich Spargel am besten?

Du kannst den Spargel, wenn du ihn nicht gleich zum Kochen verwendest, in ein feuchtes Küchentuch einschlagen und in den Kühlschrank legen. So bleibt er 4-5 Tage frisch.

Auf einem grauen Teller angerichtet gebackener Spargel mit Tomaten und Parmesan. Im Hintergrund Deko.

Wie kann ich das Rezept für grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan abwandeln?

Du kannst anstatt, oder zusätzlich, zu den Tomaten noch rote Zwiebeln in Streifen oder kleine Paprikawürfel mit in die Auflaufform geben.

Anstatt des Parmesans kannst du auch Feta Käse nach dem Backen über den Spargel geben. Oder du backst den Feta Käse einfach mit.

Auch mit Pinienkernen kannst du den Spargel noch toppen. Dazu einfach die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und vor dem Servieren auf den Spargel geben.

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

Gefallen dir meine Rezepte? 

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept ausprobiert? 

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich deine Kreationen zu sehen.

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen,

Liebe Grüße deine Lydia ❤❤

Grüner Spargel mit Parmesan und Tomaten aus dem Ofen in einer weißen Auflaufform. Im Hintergrund Deko.

In einer weißen Auflaufform fotografiert Grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan und Tomaten.

Grüner Spargel aus dem Ofen

Lydia
Im Ofen gegarter grüner Spargel mit Tomaten.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Appetizer, Beilage
Land & Region Deutschland
Portionen 2
Kalorien 260 kcal

Du brauchst

  • Auflaufform (oder Blech), Messer und Schneidebrett

Zutaten
  

  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Chili Pulver
  • 1 Zweig Thymian
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Parmesan gerieben

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200° Ober-/ Unterhitze aufheizen.
  • Den Spargel waschen, die Enden abschneiden. Das untere Viertel des Spargels schälen.
    Grüner geschälter Spargel gewaschen und geschält auf einer Küchen Arbeitsplatte.
  • Die Tomaten waschen und halbieren. Den Thymian waschen und die Blätter abzupfen. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Tipp: Du kannst den Knoblauch auch durch eine Knoblauchpresse drücken.
  • Die Hälfte des Spargels in eine Auflaufform geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen. Ein paar Tomaten über den Spargel geben.
  • Die zweite Hälfte des Spargels in die Auflaufform geben und die restlichen Tomaten dazu geben. Ebenfalls mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen.
    In einer weißen Auflaufform roher, geschälter Spargel mit halbierten und Cocktailtomaten.
  • Das Olivenöl, den Thymian und den gehackten Knoblauch über den Spargel geben.
    In einer weißen Auflaufform roher, geschälter Spargel mit halbierten Cocktailtomaten und Thymian bestreut.
  • Im vorgeheizten Backofen für 20-25 Minuten backen.
  • Während der Spargel im Ofen ist den Parmesan Käse reiben.
  • Den Spargel aus dem Ofen nehmen.
    In einer weißen Auflaufform fotografiert Grüner Spargel aus dem Ofen mit Tomaten.
  • Mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen und servieren.
    In einer weißen Auflaufform fotografiert Grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan und Tomaten.

Notizen

Dazu passt Lachs, Kartoffeln oder ein Baguette.
Keyword Grüner Spargel, Grüner Spargel aus dem Ofen, Grüner Spargel mit Parmesan, Grüner Spargel mit Tomaten, Grüner Spargel vom Blech

7 Kommentare zu „Grüner Spargel aus dem Ofen mit Parmesan“

    1. Hallo Michaela,

      das kannst du natürlich machen. Allerdings ist der Spargel dann nicht so knackig als, wenn du ihn frisch essen würdest.

      LG Lydia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: