Grillgemüse als Beilage zu Fisch oder Fleisch

Grillgemüse

Grillgemüse macht sich hervorragend als Beilage zu Steak und Co.! Dazu passt ein Dip aus Crème fraîche mit ein paar frischen Kräutern, einem Spritzer Zitrone und etwas Salz und Pfeffer. Ob als Beilage oder als vegetarische Alternative zum Grillgut aus Fleisch und Fisch – Grillgemüse mit einer würzigen mediterranen Marinade ist einfach lecker. Probiere es selbst aus! Ein einfaches Rezept mit Geling- und Geschmacks-Garantie.

Gemüse auf dem Grill zubereitet ist einfach total lecker und bringt Abwechselung auf den Teller. Neben Salat und Fleisch gehört das Grillgemüse für mich zum perfekten Grillteller einfach dazu. Das Gemüse ist super schnell vorbereitet und mit ein paar Kräutern und etwas Olivenöl wird daraus eine leckere Beilage.

Wie bereite ich das Grillgemüse zu?

Du kannst das Grillgemüse in einer Gusseisenpfanne auf dem Grill anbraten. Du kannst aber auch, wie ich, einen Kontaktgrill dafür benutzen.

Welches Gemüse eignet sich zum Grillen?

Du kannst jedes Gemüse verwenden, das dir schmeckt. Kennst du schon Grill Paprika? Ich finde, sie darf auf keinen Fall fehlen. Ich habe klassische Zutaten wie Zucchini, Aubergine, Pilze, Tomaten und Zwiebeln verwendet. Dazu passt auch Knoblauch, kleine Maiskolben, Artischocken oder Fenchel.

Was passt besser zum Grillgemüse als ein asiatisch angehauchtes Hähnchenfilet mit Honig-Hoisin-Sosse (klicken)?

Hähnchenfilet mit Honig-Hoisin Marinade und Grillgemüse
Grillgemüse und Hähnchenfilet, ein tolles Low Carb Gericht.
Zu dem Rezept
Hähchenfilet mit Honig-Hoisin Marinade angerichtet auf einem flachen grünen Teller daneben Grillgemüse, und Grillgemüse. Mit Sesam bestreut und dekorativ fotografiert. Im Hintergrund sieht man Besteck, eine Schale mit Joghurt Dip und ein paar Bratpaprika.

Viel Spaß beim Kochen und/oder Grillen, deine Lydia ❤❤❤

Grillgemüse als Beilage zu Fisch oder Fleisch

Grillgemüse

Lydia
Mediterranes Grillgemüse
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Land & Region Mediterranean
Portionen 4
Kalorien 320 kcal

Du brauchst

  • Grill mit einer Gusseisenpfanne, oder ein Kontaktgrill, Schneidebrett und Messer, Pfannenwender

Zutaten
  

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Champignons
  • 2 Tomaten
  • 5-6 Grill Paprika

Marinade

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL gehackte Kräuter italienisch oder französisch TK
  • eine Prise Salz

Anleitungen
 

  • Das Gemüse waschen und schneiden. Die Zucchini, Champignons, Tomaten und die Aubergine in Scheiben schneiden. Die Paprika in Streifen schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden.

Marinade für das Gemüse:

  • Das Olivenöl mit den Kräutern vermischen und salzen.
  • Die Zucchini und Auberginenscheiben damit einpinseln.
    Auf einem Holzbrett sieht man in Scheiben geschnittene Zucchini und Aubergine. Das Gemüse ist mit einer Marinade eingestrichen.
  • Den Rest der Marinade über das restliche Gemüse geben.
  • Gemüse auf dem Grill oder in der Pfanne garen. Ich verwende einen Kontaktgrill.
  • Das Gemüse unter wenden 5-7 Minuten anbraten.
  • Auf einer Platte servieren. Guten Appetit.
    Grillgemüse als Beilage zu Fisch oder Fleisch

Notizen

Wenn du magst kannst du auch noch gewürfelten Feta Käse auf dein Grillgemüse geben. 
Keyword Abendessen, abnehmen, Beilage zu Grill, Gemüseküche, Grillen, Grillgemüse, lecker und leicht, Lowcarb, Vegetarisch

Wenn du keines meiner Rezepte verpassen möchtest, folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Grillgemüse vom Kontaktgrill, mediterran gewürzt und mariniert. Auf einer weißen Platte angerichtet und dekorativ fotografiert.

2 Kommentare zu „Grillgemüse“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






%d Bloggern gefällt das: