Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen

Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen und ein paar Ofen Kartoffeln dazu, eins meiner liebsten Gerichte für das Wochenende.

Am Wochenende muss es nicht so schnell gehen wie in der Woche. Solche Gerichte, die viel Zeit im Ofen brauchen, eignen sich also hervorragend. Und du musst auch nicht die ganze Zeit daneben stehen.

Dieses Ofen-Gericht brauchst du nicht viel Zeit bei der Vorbereitung und es kocht sich dann quasi von alleine.

Durch die Kräuterbutter, die ich unter die Haut schiebe, wird das Hähnchen ganz zart. Selbst die Brust ist nicht trocken. Ein äußerst leckeres Gericht aus dem Backofen.

Auf einem schwarzen Backblech ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen auf Gemüse und Kartoffeln.

Welche Zutaten benötige ich für ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen?

Du benötigst folgende, einfache Zutaten um mein Hähnchen-Rezept aus dem Backofen nachzukochen: 

  • Poularde ca. 1,2 kg (oder Hähnchen)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen

Für die Kräuterbutter:

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Kräuter der Provence TK, oder getrocknet
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, 1/2 TL Paprikapulver

Gemüse

  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 EL Kräuter der Provence aus der TK oder getrocknet
  • Salz und Pfeffer

Du kannst auch mehr Gemüse verwenden und zum Beispiel Paprika, Brokkoli oder andere Gemüsesorten deines Geschmackes mit auf das Blech geben.

Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptkarte zusammen mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung und vielen Fotos.
Du kannst dir mein Rezept auch als PDF abspeichern oder ausdrucken.

Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse auf einem Backblech.

Wie bereite ich ein ganzes Hähnchen oder eine Poularde im Backofen zu? 

Als Erstes heizt du den Backofen auf 200° vor.

Dann wäschst du die Poularde von innen und außen und trocknest sie gut ab. 

Danach musst du die Haut vorsichtig vom Fleisch lösen (aber nicht abtrennen), indem du mit den Fingern oder einem Kochlöffelstiel zwischen Haut und Fleisch entlang fährst.

Als Nächstes bereitest du die selbstgemachte Kräuterbutter zu.

Dazu schälst du den Knoblauch und hackst ihn ganz fein oder presst ihn durch die Knoblauchpresse.

Die weiche Butter gibst du in ein Schälchen, salzen, pfeffern und mit den Kräutern und dem Knoblauch mit einer Gabel gründlich vermengen.
Die Kräuterbutter wird unter die Haut der Poularde oder des Hähnchens geschoben. Dadurch wird das Fleisch, sogar die Brust, super zart und schmeckt einfach köstlich.

Anschließend die Poularde innen salzen und pfeffern und die Petersilie, eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen in den Bauch stecken.

Die Schenkel bindest du mit Küchengarn zusammen. 

Etwas Butter, ca. 25 g, in einer Pfanne schmelzen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die Poularde rundherum mit der geschmolzenen Butter bestreichen und von außen salzen und pfeffern.
 
Die Poularde oder das Hähnchen mit der Brustseite nach oben auf ein Backblech oder in eine Auflaufform geben und für 30 Minuten vorbacken.

Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse auf einem Backblech.

Während das Fleisch im Ofen ist, kannst du das Gemüse vorbereiten. Die Kartoffeln gründlich waschen oder auch schälen.
 
Je nach Größe der Kartoffeln halbierst du oder viertelst du die Kartoffeln.
 
Die Möhren schälst du und scheidest sie in Scheiben oder Stifte, wie es die gefällt. 
 
Dann würzt du das Gemüse mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräuter der Provence. Wenn du möchtest, kannst du auch zusätzliches Gemüse verwenden und zum Beispiel Paprika, Zucchini oder Champignons mit zum Gemüse geben. 
 
Du kannst auch etwas Olivenöl auf dem Gemüse träufeln, ich halte es allerdings nicht für notwendig, da das Hähnchen viel Fett abgibt. 
 
Im letzten Schritt verteilst du das Gemüse um das Hähnchen herum und gibst es dann noch einmal für 40 Minuten in den Backofen. 

Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse auf einem Backblech.

Was ist eine Poularde?

Eine Poularde ist ein Maishuhn, das überwiegend mit Mais gefüttert wurde.

Die Haut und das Fleisch der Maishühner sind gelblich gefärbt. Wie ein Huhn, das nicht mit Mais gefüttert wurde, so entfaltet auch die Poularde ihr kräftiges und wohlschmeckendes Aroma am besten, wenn sie gegrillt wird.

Die Poularde hat einen recht kräftigen und aromatischen Geschmack.

Du kannst für dieses Ofen-Hähnchen-Gericht eine Poularde, also ein Maishuhn, nehmen oder ein ganz normales Hähnchen.

Für die Zubereitung meines Rezeptes macht das gar keinen Unterschied.

Welches Gemüse kann ich für ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen noch verwenden?

Ich habe hier Kartoffeln und Möhren als Gemüse verwendet. Du kannst das Gericht ergänzen und Paprika, Zucchini, Pilze, Brokkoli, Zwiebeln oder auch kleine Maiskolben dazu geben.

Auf einem schwarzen Backblech ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen auf Gemüse und Kartoffeln.

Welche Kartoffeln eignen sich für Ofen-Gerichte?

Ich verwende für meine Ofen-Gerichte gerne mehligkochende Kartoffeln, die sind schneller weich als festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln. Auch mit jungen Kartoffeln geht das sehr gut.

Um zu prüfen, ob die Kartoffeln gar sind, kannst du einfach mit einer Gabel in die Kartoffel stechen. Wenn du die Kartoffel leicht durchstechen kannst, ist sie gar.

Wie gefällt dir mein Rezept für ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen? Hast du Anregung für mich? Oder hast du eins meiner Rezepte schon einmal nachgekocht und etwas daran verändert? Ich würde mich freuen etwas darüber zu hören.

Hier habe ich eine weitere Idee für ein Geflügel Gericht aus dem Ofen, meine saftige Putenkeule auf Gemüse aus dem Ofen (klicken).

Saftige Putenkeule auf Gemüse aus dem Ofen
Putenoberkeule mit Kartoffeln, Möhren und Champignons in Tomatensoße, ein tolles Ofengericht für die ganze Familie oder für Gäste.
Zu dem Rezept
Eine Putenoberkeule mit Kartoffeln, Möhren und Pilzen in Tomatensoße aus dem Ofen in einer dunklen Auflaufform.

Gefallen dir meine Rezepte?

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung.

Nutze das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten.

Es ist sehr interessant für mich zu hören wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Rezept für Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen ausprobiert?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #lydiasfoodblog.

Ich freue mich deine Kreationen zu sehen.

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse einen Kommentar, damit alle sehen können auf was für Ideen du gekommen bist .

Willst du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

 …. dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog,

deine Lydia ❤❤❤❤

Auf einem schwarzen Backblech ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen auf Gemüse und Kartoffeln.

Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse

Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen

Lydia
Brathähnchen aus dem Backofen im ganzen gegart mit Kartoffeln und Gemüse
5 von 8 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Germany, International
Portionen 4 Portionen
Kalorien 670 kcal

Du brauchst

  • Auflauffrom, Messer, Schneidebrett, Pinsel

Zutaten
  

Hähnchen/Poularde:

  • 1 Poularde ca. 1,2 kg (oder Hähnchen)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 25 g Butter zum Bestreichen
  • 2 Zehen Knoblauch

Kräuterbutter:

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Kräuter der Provence TK, oder getrocknet
  • 1 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver

Gemüse:

  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 EL Kräuter der Provence TK, oder getrocknet
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200° vorheizen.
  • Die Poularde innen und außen waschen, dann gut trocken tupfen.
    Die Haut vorsichtig vom Fleisch lösen (aber nicht abtrennen), indem man mit den Fingern oder einem Kochlöffelstiel zwischen Haut und Fleisch entlang fährt.

Kräuterbutter:

  • Eine Knoblauchzehe schälen und durch die Presse drücken.
  • 50 g Butter in ein Schälchen geben, salzen, pfeffern und mit den Kräutern und dem Knoblauch mit einer Gabel gründlich vermengen.
  • Die Kräuterbutter unter die Poulardenhaut schieben.
  • Von außen durch leichtes Drücken und Massieren gleichmäßig verteilen, vor allem auf der Brust und den Keulen.
  • Die Poularde innen salzen und pfeffern und die Petersilie, eine geschälte Zwiebel und die beiden anderen Knoblauchzehen in den Bauch stecken. Die Schenkel mit Küchengarn zusammen binden.
    Ganzes Hähnchen/Poularde auf einem Backblech gefüllt mit Petersilie, Zwiebel und Knoblauch.
  • Tipp: Du kannst den Knoblauch vorher schälen, da er aber nicht mitgegessen wird, kannst du die Schale auch dran lassen und den Knoblauch nur zerdrücken oder halbieren.
  • Die restlichen 25g Butter in einer Pfanne schmelzen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Die Poularde rundherum damit bestreichen, nochmals salzen und pfeffern.
    Ganzes Hähnchen/Poularde auf einem Backblech fertig gefüllt und mit Gewürzen und Butter mariniert, fertig zum Backen im Ofen
  • Jetzt die Poularde mit der Brustseite nach oben in eine Auflaufform legen und in den Ofen (Mitte, Umluft 180°) schieben.
  • Das Huhn ca. 30 Min. im vorgeheizten Backofen garen.

Gemüse:

  • Währenddessen die Kartoffeln waschen. Die etwas größeren Kartoffeln halbieren. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.
  • Tipp: Du kannst auch andere Gemüsesorten verwenden (z.B. Paprika oder Brokkoli).
  • Nach 30 Minuten die Kartoffeln zu dem Huhn in die Auflaufform geben. Und weitere 40 Minuten im Backofen fertig garen.
    Eine gefüllte und marinierte Poularde/Ganzes Hähnchen mit Kartoffeln und Möhren Gemüse auf einem Backblech.
  • Mit einer Gabel kontrollieren ob die Kartoffeln gar sind. Herausnehmen und servieren.
    Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse

Notizen

Auch Paprika oder andere Gemüsearten passen zum Huhn.
Keyword Backofengericht, Brathähnchen, Chicken, Geflügel, Geflügel Gericht, Hähnchen, Hähnchen aus dem Backofen, Hähnchen mit Kartoffeln, Hühnchen, Kartoffeln, Maispoularde, Ofengericht

 

Auf einem Backblech eine Maispoularde im Ganzem gegart mit Kartoffel-Möhren-Gemüse. Dekoriert mit frischer Petersilie und Basilikum.

25 Kommentare zu „Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen“

    1. Hallo liebe Lara. Ich brauche dazu keine Soße. Dadurch das das Gemüse mit dem Hähnchen in einer Form gart ist es saftig und lecker. Wenn du allerdings unbedingt eine Soße dazu machen möchtest, würde ich dir eine Bratensoße empfehlen. Liebe Grüße, Lydia

  1. 5 stars
    Klasse – habe das Haehnchen genau nach Lydias Rezept gekocht und es hat fantastisch geschmeckt Die Beilagen haben laenger gedauert, wahrscheinlich habe ich die falschen Kartoffeln verwendet, wuerde ich naechstes Mal vorkochen. Aber insgesammt ganz klasse!

    1. Hallo Sven, das freut mich, wenn es dir geschmeckt hat. Das Problem mit den Kartoffeln kenne ich. Deshalb nehme ich inzwischen immer mehligkochende Kartoffeln für Ofengericht. Wenn die Kartoffeln frisch sind geht es deutlich schneller als mit anderen Kartoffelsorten. Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße, Lydia ❤

      1. 5 stars
        Super Rezept ! Der ganzen Familie hat’s geschmeckt ! Super zarte Poularde und Gemüse am Punkt ! Hat super geklappt mit den
        Kartoffeln ! Die großen einfach halbieren . Wird Sonntag wiederholt

  2. 5 stars
    Hallo Lydia!
    Habe mir heute das erstemal eine Maispoularde gekauft und bin auf dein Rezept gestoßen. Wouw,ist schon lecker beim hinschauen und beim lesen läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Werde meine Frau damit verwöhnen 🙂 und mich natürlich auch! Danke in Voraus für das leckere Rezept. Lg Bruno

    1. Das ist aber ein tolles Kompliment. Ich danke dir vielmals liebe Petra. Und ich freue mich total, dass es dir so gut geschmeckt hat. Liebe Grüße, Lydia ❤

  3. Hallo Lydia , bin gerade noch dabei dein Rezept zu probieren (Huhn ist im Ofen). Was mir auffällt: bei mir schauen Huhn und Kartoffeln/Karotten nicht so saftig aus wie bei dir… machst du vlt doch eine Flüssigkeit in die Aufflaufform? Oder machst du das vlt mit Deckel? Kartoffeln und Karotten schauen jedenfalls sehr trocken aus LG Nico

    1. Hallo Nico. Nein, ich gebe keine zusätzliche Flüssigkeit dazu. Mein Huhn hatte allerdings ordentlich Fett. Ich kaufe gerne Huhn, das etwas mehr auf den Rippen hat . Das Fett tritt allerdings auch nicht ganz zu Anfang der Garzeit aus, das dauert ein wenig. Ich hoffe, es hat gut funktioniert. LG Lydia

  4. 5 stars
    Hallo Lydia, ich habe heute Dein Rezept nachgekocht mit einer 1,4 kg Maispoularde. An den Garzeiten habe ich nichts geändert, da ich mit einem Drehspiess im Ofen gearbeitet habe (und die restlichen 15 min zusätzlich mit Grill für eine krosse Haut), das Fleisch war perfekt, schön saftig. Die Idee mit der Butter unter der Haut ist klasse, ich habe sie jedoch nur mit frischem Thymian und Knoblauch gewürzt, es hat super geschmeckt! Und in das Huhn habe ich je eine geviertelte Zitrone und Zwiebel gesteckt. Die Kartoffeln und das Gemüse wurden schön gewürzt von der herunter tropfenden Kräuterbutter und dem Fett. Ein super Rezept, vielen Dank. LG Martin

    1. Hallo Martin,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich liebe Ofengerichte, wo Fleisch und Gemüse zusammen im Ofen gart.
      Das schmeckt immer super und die Zubereitung ist so unkompliziert und schnell.

      LG und bleib gesund,

      Lydia

  5. Kann man die Poularde auch füllen, oder ist es besser sie leer zu lassen. Wie könnte evtl. die Füllung sein? Ich möchte am Wochenende so eine Poularde im Herd braten.
    Welche Temperaturen sind sinnvoll?
    Danke für baldige Antwort.

    1. Hallo Irene.

      Du kannst die Poularde natürlich auch füllen. Ich persönlich mag das nicht so gerne. Du kannst zum Beispiel getrocknete Früchten mit Rosinen und/oder Apfel verwenden.
      Die Temperatur steht in der Rezeptkarte. Ober-/Unterhitze 200° und Umluft 180°.

      LG Lydia ❤️

  6. Hallöcheb,
    das Rezept klingt fantastisch. Da wir noch ein Biohähnchen da haben, wollten wir es gern so zubereiten. Ich habe mich nur gefragt, wie viel Knoblauch wohl ins Hähnchen soll. Die oben angegebene Zehe kommt ja schon unter die Haut.
    Herzliche Grüße

    1. Hallo liebe Claudia.

      Ich habe tatsächlich nur 1 Knoblauchzehe ins Rezept geschrieben. Ich hab es schnell ergänzt.

      Ich verstecke noch 1-2 Zehen im Bauch.

      LG und einen guten Appetit. Lydia

  7. Großartiges Rezept! So saftig hatte ich es bisher noch nicht geschafft! Musste nur das Gemüse (auch Rosenkohl – lecker) im Saft etwas nachgaren, war zu dick geschichtet. Große Klasse! Noch eine Lydia 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: