Engelsaugen sind himmlisch-einfache Kekse, mit denen du dir und deinen Lieben Weihnachten versüßen kannst. Engelsaugen bestechen durch einen Mürbeteig, der auf der Zunge zergeht, und fruchtiger Himbeerkonfitüre.


Die Engelsaugen werden auch Husarenkrapfen genannt und sind unkomplizierte Plätzchen mit Marmeladen Klecks. Schnell gebacken und noch schneller vernascht. Sie gehören in der Adventszeit auf jeden Plätzchen Teller.

In den Supermarkt Regalen sehen wir die Kekse, Lebkuchen und Co. schon ab Ende Oktober. Da bekomme ich dann richtig Lust selber welche zu backen. Geht es dir auch so? Es gibt nichts schöneres, als wenn der Duft von frisch gebackenen Plätzchen durch deine Wohnung zieht.

Plätzchen und Kekse gibt es ja wie Sand am Meer. Ich habe hier ein klassisches Rezept für dich aufgeschrieben, wie es Mama und Oma schon zu Weihnachten gebacken haben. Ein einfacher Teig und die Herstellung der Kekse ist auch kinderleicht. Du brauchst auch kein spezielles Werkzeug um dieses Kekse zu backen.

Die Engelsaugen gehören zu meinen Lieblings Plätzchen, sie sind butterzart und zergehen im Mund. Ich habe für die Füllung Himbeer Konfitüre genommen, du kannst aber auch jeder andere Konfitüre verwenden, die dir schmeckt.

Wie bewahre ich Plätzchen auf?

Theoretisch kannst du die Plätzchen, in einer Keksdose für ca. 4 Wochen aufbewahren. Aber ich denke nicht, dass sie so lange überleben werde, denn die Kekse haben einfach Suchtfaktor und schmecken zu köstlich.

Beim Plätzchen aufbewahren empfehle ich dir, jede Sorte in einer eigenen Dose zu lagern. Große, gut verschließbare Dosen sind ideal zum Plätzchen aufbewahren. Außerdem solltest du die Kekse nach Möglichkeit in einem kühlen Raum aufbewahren, das verlängert die Haltbarkeit.

Beim Plätzchen aufbewahren mehrerer Sorten in einer Dose, solltest du die Kekse zwischen 2 Lagen Pergamentpapier nach Sorten getrennt aufbewahren. So bleibt das jeweilige Aroma am besten erhalten.

Wenn du jetzt auch Lust auf Plätzchen bekommen hast, dann lass uns direkt loslegen!

In meiner Anleitung kannst du Schritt-für-Schritt sehen wie es gemacht wird.

Der Teig:

Die genauen Zutaten und Mengenangaben findest du weiter unten in der Rezeptkarte. Du kannst dir mein Rezept auch schnell und einfach ausdrucken!

Zucker mit dem Salz, Vanillezucker, Zitronenabrieb, der Butter und dem Ei in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken des Mixers schaumig rühren.

Das Mehl dazu sieben und weiter mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

Anschließend in eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Dieser Teig ist sehr schnell und einfach gemacht. Den Zucker mit dem Salz, Vanillezucker, Zitronenabrieb, der Butter und dem Ei in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken des Mixers schaumig rühren. Das Mehl dazu sieben und weiter mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig für die Engelsaugen darf nicht zu hart sein. Er wird in Folie gewickelt und kommt dann zum Kühlen in den Kühlschrank.

Nach 30 Minuten wird der Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze aufgeheizt. Und schon kann das Backen beginnen.

Mit den Händen werden walnussgroße Kugel geformt und auf ein, mit Backpapier belegtes Blech, gelegt.

Aus dem Teig werden walnussgroße Kugeln geformt und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gegeben.

Mit dem bemehlten Holz-Stiel eines Kochlöffels werden jetzt kleine Mulden in die Teigkugeln gedrückt.

Mir dem Stiel eines Holzlöffels werden die Mulden in die Engelsaugen gedrückt.

Dann kommt die Konfitüre in die Plätzchen und das Blech wandert für ca. 10–12 Minuten in den Backofen.

Mit einer Spritze wird die Marmelade in die Engelsaugen gefüllt.

Nach dem Backen lässt du die Plätzchen auskühlen und dann kommt noch etwas Puderzucker darauf.

Nach dem Backen und auskühlen werden die Plätzchen mit Puderzucker bestreut.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast auch zu backen, dann schau dir auch meine anderen Rezepte dazu an. Hier findest du klassisches Spritzgebäck (klicken) oder auch amerikanische Crinkle Cookies (klicken).

Crinkle Cookies
Crinkle Cookies oder auch Snowcaps genannt, sind super leckerere Schokoladen Cookies mit einem weichen Kern.
Zu dem Rezept
Chocolate Crinkle Cookies, einfache Cookie Plätzchen zu Weihnachten

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen, deine Lydia ❤❤❤

Für weitere Rezepte, folge mir auf Pinterest und Instagram!



Engelsaugen oder auch Husarenkarpfen genannt sind butterweiche Kekse mit Konfitüre
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Engelsaugen

Engelsaugen oder auch Husarenkrapfen gennant sind butterweiche Kekse mit Konfitüre
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: backen, deutsche Klassiker, einfache Kekse, Engelsaugen, Husarenkrapfen, Kekse, Plätzchen, Weihnachten
Portionen: 10
Kalorien: 80kcal
Autor: Lydia

Du brauchst

  • Schüssel, Handmixer, Backblech mit Backpapier, kleiner Löffel oder Spritze, ein Holzlöffel

Zutaten

  • 240 g Mehl
  • 150 g Butter weiche
  • 2 Eigelbe
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • 1 Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone
  • oder 1 Pck. Zitronenabrieb
  • 1 kleine Prise Salz
  • Himbeerkonfitüre

Anleitungen

  • Als erstes gibst du den Zucker mit dem Salz, Vanillezucker, Zitronenabrieb, der Butter und den Eigelben in eine Schüssel. Mit dem Knethaken des Mixers wird die Maße jetzt schaumig gerührt.
  • Als nächstes das Mehl dazu sieben und weiter mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Tipp: Wenn du das Mehl siebst, werden die Plätzchen weicher.
  • Anschließend gibst du den Teig auf die Arbeitsplatte und knetest ihn mit den Händen noch einmal durch. Anschließend wird der Teig zu einer Kugel geformt.
  • Jetzt den Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Für die Engelsaugen formst du aus dem Teig walnussgroße glatte Kugeln.
  • Die Teigkugeln nebeneinander auf das Backblech legen und mit dem Stiel eines Holzlöffels in die Mitte eine Vertiefung drücken.
  • Tipp: Achte darauf, dass du den Teig nur eindrückst, also nicht zu tief! Wenn du den Holzstiel vorher bemehlst geht es besser.
  • Jetzt mit einer Spritze oder einem Teelöffel die Marmelade in die Vertiefung der Engelsaugen füllen.
  • Die Bleche mit den Engelsaugen nacheinander im vorgeheizten Backofen für 10-12 Minuten backen.
  • Tipp: Die Kekse nicht zu lange backen, sie dürfen nicht braun werden, sondern müssen hell bleiben.
  • Die fertigen Kekse aus dem Backofen nehmen und auf einem Küchengitter auskühlen lassen.
  • Vor dem Servieren bestreust du die Engelsaugen mit Puderzucker.

Notizen

Guten Keks Hunger!

Himmlisch einfache Engelsaugen auf einem sternförmigen Teller angerichtet

2 Kommentare zu “Engelsaugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.