Go Back
Auf einem hellen Brett angerichtet ein Dinkel-Parmesan-Baguette mit Schinken und Feigen.
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Dinkel-Parmesan-Baguette

Ein fluffiges, leckeres Baguette mit Dinkelmehl
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Breakfast, Lunch
Land & Region: Germany, Italian
Keyword: backen, Baguette, Brötchen
Portionen: 6
Kalorien: 331kcal
Autor: Lydia

Zutaten

Parmesan-Oregano-Baguette

  • 350 g Dinkel Mehl Type 630
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 25 ml Milch
  • 10 g Zucker
  • 2 Eier
  • 20 g Butter
  • 2 TL Salz
  • 160 ml Weißbier Hefeweizen
  • 2 geröstete Paprika aus dem Glas
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Parmesan frisch gerieben
  • 1 EL Oregano

Anleitungen

  • Die Hefe zerkrümeln und mit Milch, einem Ei und Zucker in eine große Schüssel geben.
  • Gerösteter Paprika aus dem Glas nehmen und abtropfen lassen. Anschließend fein hacken
  • Anschließend mit einer Küchenmaschine mit Rührbesen vermengen und unter ständigem Rühren mit dem Knethaken das Mehl nach und nach hinzugeben.
  • Jetzt das Hefeweizenbier, die Butter, Salz, Paprika, Paprikapulver sowie Chilli Flocken unterrühren
  • Den Teig kräftig mit dem Knethaken bearbeiten bis ein schöner Hefeteig entstanden ist. In der Schüssel abdeckt, an einem warmen Ort, eine Stunde gehen lassen.
  • Den aufgegangenen Teig in 6 große Stücke aufteilen und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen dabei auf ausreichend Mehl achten damit der Teig nicht klebt.
  • Danach muss der Teig wieder eingerollt werden. Die Teigrollen nun weitere 10 - 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen währenddessen auf 180° Umluft vorheizen.
  • 1 Ei mit 1 EL Milch vermengen und mit einem Pinsel auf die Oberseite der Teigrollen auftragen. Parmesan und Oregano mischen und auf die Baguettes streuen.
  • Die Teigrollen mit genügend Abstand zueinander auf einem Backblech mit Backpapier in den Ofen geben und ca. 15 Min. bei 180° Umluft backen. Nach dem Backen auf einem Rost erkalten lassen.
  • Die erkalteten Baguettes mit Butter oder Margarine bestreichen.
    Mit Schinken, Feigen und Rucola belegen und mit Balsamico beträufeln.
    Zum Schluss etwas gehobelten Parmesan und ein paar gehackte Walnüsse darüber streuen und servieren.
    Auf einem hellen Brett angerichtet ein Dinkel-Baguette mit Schinken und Feigen.

Notizen

Auch ohne Paprika sind diese Baguettes ein Gedicht