Go Back
Auf einem grauen, flachen Teller sieht man Jägersoße mit Spätzle angerichtet und mit Petersilie dekorativ bestreut. Am Tellerrand sieht man eine schwarze Gabel, daneben ein schwarzes Messer auf auf einem Küchenhandtuch.
Rezept drucken
5 from 15 votes

Jägersoße mit Spätzle

Die beste Beilage zu Schnitzel
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Deutschland
Keyword: einfach und lecker, Fix ohne Fix, Jägersoße, Jägersoße mit Pilzen, Jägersoße ohne Tüte, Jägersoße selber machen, Jägersoße zu Fleisch, schnelle Jägersoße
Portionen: 4
Kalorien: 590kcal
Autor: Lydia

Equipment

  • 2 Pfannen, Schneidebrett und Messer, Pfannenwender

Zutaten

  • 300 g Champignons oder gemischte andere Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Rinderbrühe Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 50 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 1-2 EL Sojasoße hell
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Spätzle:

  • 600 g frische Spätzle
  • 40 g Butter oder 2 EL Olivenöl
  • Etwas Salz

Außerdem:

  • etwas frische Petersilie

Anleitungen

Vorbereitung:

  • Zuerst die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in fein Würfel schneiden.
  • Die anderen Zutaten alle bereitstellen.

Zubereitung Jägersoße:

  • Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Pilze hinzufügen und anbraten für etwa 5 Minuten.
    Angebratene Champignons in einer Pfanne auf dem Herd.
  • Die Zwiebelwürfel zu den Pilzen geben und unter Rühren mit andünsten für ca. 2 Minuten.
    In einer Pfanne angebratene Pilze mit Zwiebeln
  • Die Pilze etwas zur Seite schieben und das Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz anrösten.
    In einer Pfanne angebratene Pilze mit Zwiebeln und Tomatenmark.
  • Anschließend mit der Brühe ablöschen.
    In einer Pfanne Pilze die mit Brühe abgelöscht werden.
  • Tipp: Du kannst auch Fleischbrühe für das Rezept nehmen, wenn es nicht vegetarisch sein soll.
  • Als Nächstes die Sahne mit dazu geben und aufkochen lassen.
    Jägersoße in der Pfanne die kocht.
  • Die Soße mit Sojasoße und Pfeffer (eventuell Salz) würzen.
    Eine Pfanne mit Soße in die Sojasoße tropft.
  • Tipp: Da die Brühe und die Sojasoße beide schon salzig sind, erst probieren und dann ggf. etwas Salz dazugeben.
  • Die Soße jetzt so lange kochen, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Das dauert je nach Pfanne und Temperatur ca. 10-15 Minuten. Etwas frische Petersilie dazugeben und unterrühren.
    Fertige und eingekochte Jägersoße mit Petersilie in einer Pfanne.
  • Tipp: Die Soße sollte nicht mehr wässerig sein, sondern cremig.

Spätzle:

  • Während die Soße einkocht, eine Pfanne mit etwas Butter oder Olivenöl erhitzen und die Spätzle darin anbraten bis sie goldbraun sind. Die Spätzle mit etwas Salz würzen.
    Eine Pfanne mit angebratenen Spätzle.
  • Die Spätzle mit der Soße zusammen anrichten und etwas frische, klein geschnittene Petersilie darüber geben. Guten Appetit!
    Auf einem grauen, flachen Teller sieht man Jägersoße mit Spätzle angerichtet und mit Petersilie dekorativ bestreut. Am Tellerrand sieht man eine schwarze Gabel, daneben ein schwarzes Messer auf auf einem Küchenhandtuch.

Notizen

Dazu passt Fleisch, zum Beispiel ein Schnitzel.