Go Back
Patatas bravas mit Spiegelei und Merguez Bratwurst, Tomatensoße, Aioli und Merguez Wurst, serviert und angerichtet auf einem grünen Steingut Teller. Im Hintergrund ein Schälchen Tomatensoße und ein Schälchen Aioli auf einem Küchenhandtuch dekorativ angerichtet.
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Patatas Bravas mit Spiegelei

Spanische Tapas zum selber machen, leckere Kartoffeln aus dem Ofen
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit55 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mediterranean, Spain, Spanien
Keyword: Aioli, Kartoffeln, Ofenkartoffeln, Patatas, Patatas bravas, Tomatensoße
Portionen: 4
Kalorien: 315kcal
Autor: Lydia

Equipment

  • Pfanne, Backofen, Pfannenwender

Zutaten

Papatas bravas:

  • 800 g Kartoffeln
  • 1 EL Thymian getrocknet
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 4 Eier

Tomatensoße:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • ½ TL Chillipulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Bund Petersilie

Aioli:

  • 4 EL Mayonnaise
  • 1 Knoblauchzehe gerieben oder gepresst

Zum Servieren:

  • etwas gehackte Petersilie

Anleitungen

  • Zuerst den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln:

  • Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
  • Tipp: Je nach Kartoffelsorte kannst du die Schale auch dran lassen. Dann die Kartoffeln allerdings vorher gründlich waschen und anschließend in Würfel schneiden.
  • Die Kartoffeln zusammen mit dem Thymian auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  • Das Salz und zwei Esslöffel Olivenöl auf die Kartoffeln geben und alles vermengen. Die Kartoffelwürfel nun für ca. 40 Minuten im heißen Backofen goldbraun backen.
    Die Kartoffeln sind in Würfel geschnitten und mit Gewürzen und Öl mariniert auf einem Backblech mit Backpapier zu sehen.
  • Tipp: Das kann je nach Backofen sehr unterschiedlich sein. Behalte die Kartoffeln einfach im Auge.
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln das Spiegelei auf das Blech geben und mit etwas Salz und Pfeffer und Chillipulver würzen.
  • Tipp: Du kannst natürlich so viele Eier wie du möchtest auf den Kartoffeln verteilen.

Tomatensoße:

  • In der Zwischenzeit kannst du die Sauce machen: Dazu die Zwiebeln und eine Knoblauchzehe schälen und beides fein würfeln. Die Petersilie hacken. In einer größeren Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz andünsten.
    In einer Pfanne werden Zwiebel Würfel in Öl angedünstet.
  • Das Tomatenmark mit in die Pfanne geben und anrösten.
    Hier sieht man das angeröstete Tomatenmark vermischt mit den Zwiebeln.
  • Die gehackten Tomaten, den Pfeffer, den Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben und alles für 15 Minuten leicht köcheln lassen.
    Die stückigen Tomaten kommen als nächstes in die Pfanne.
  • Anschließend die Petersilie unterrühren.
    Als nächstes wird die Tomatensoße gewürzt.

Aioli:

  • Während die Sauce kocht, kannst du noch eine schnelle Aioli zubereiten. Dazu die Mayonnaise in eine Schüssel geben. Den Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse zur Mayonnaise pressen und beides gut miteinander verrühren.

Anrichten:

  • Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und auf Tellern verteilen. Die Tomatensauce darüber geben und mit gehackter Petersilie und einem Klecks Aioli servieren.
    Auf einem grünen Teller angerichtet knusprige Patatas Bravas mit Spiegelei, einer Tomatensoße und Aioli.
  • Bei mir gab es dazu eine Merguez Bratwurst.
    Patatas bravas mit Spiegelei und Merguez Bratwurst, Tomatensoße, Aioli und Merguez Wurst, serviert und angerichtet auf einem grünen Steingut Teller. Im Hintergrund ein Schälchen Tomatensoße und ein Schälchen Aioli auf einem Küchenhandtuch dekorativ angerichtet.

Notizen

Dazu kannst du nach Belieben Bratwurst, Schnitzel, Merguez Wust oder jedes andere Fleisch servieren. Eine tolle Beilage, die zu einfach allem passt.