Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse

Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen

Hähnchen aus dem Backofen und ein paar Ofen-Kartoffeln dazu, eins meiner liebsten Gerichte für das Wochenende. Am Wochenende muss es nicht so schnell gehen wie in der Woche. Solche Gerichte, die viel Zeit im Ofen brauchen, eignen sich also hervorragend. Und man muss auch nicht die ganze Zeit daneben stehen.

Dieses Ofen Gericht braucht nicht viel Zeit bei der Vorbereitung und kocht sich dann quasi von alleine.

Durch die Kräuterbutter die ich unter die Haut schiebe wird das Hähnchen ganz zart. Selbst die Brust ist nicht trocken. Ein äußerst leckeres Gericht aus dem Backofen.

Wie gefallen dir mein Rezepte? Hast du Anregung für mich? Oder hast du eins meiner Rezepte schon einmal nachgekocht und etwas daran verändert? Ich würde mich freuen etwas darüber zu hören.

Schön wäre es, wenn du das Rezept unten mit Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ bewertest und mir einen Kommentar schreibst.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog,

deine Lydia ❤❤❤❤

PS: Wenn du keines meiner Rezepte verpassten möchtest, folge mir auch auf Pinterest und Instagram.

Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Poularde aus dem Ofen

Brathähnchen aus dem Backofen im ganzen gegart mit Kartoffeln und Gemüse
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit1 Std. 40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Germany, International
Keyword: Backofengericht, Brathähnchen, Chicken, Geflügel, Geflügel Gericht, Hähnchen, Hähnchen aus dem Backofen, Hähnchen mit Kartoffeln, Hühnchen, Kartoffeln, Ofengericht
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 670kcal
Autor: Lydia

Zutaten

  • 1 Poularde ca. 1,2 kg (oder Hähnchen)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Kräuter der Provence TK, oder getrocknet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g weiche Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 EL Kräuter der Provence TK, oder getrocknet
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Poularde innen und außen waschen, dann gut trocken tupfen. Die Haut vorsichtig vom Fleisch lösen (aber nicht abtrennen), indem man mit den Fingern oder einem Kochlöffelstiel zwischen Haut und Fleisch entlang fährt.
  • Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. 50 g Butter in ein Schälchen geben, salzen, pfeffern und mit den Kräutern und dem Knoblauch mit einer Gabel gründlich vermengen. Die Kräuterbutter unter die Poulardenhaut schieben.
  • Von außen durch leichtes Drücken und Massieren gleichmäßig verteilen, vor allem auf der Brust und den Keulen.
  • Die Poularde innen salzen und pfeffern und die Petersilie, Zwiebel und Knoblauchzehen in den Bauch stecken. Die Schenkel mit Küchengarn zusammen binden.
  • Die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Die Poularde rundherum damit bestreichen, nochmals salzen und pfeffern.
  • Jetzt die Poularde mit der Brustseite nach oben in eine Auflaufform legen und in den Ofen (Mitte, Umluft 180°) schieben.
  • Das Huhn ca. 30 Min. im vorgeheizten Backofen garen.
  • Währenddessen die Kartoffeln waschen. Die etwas größeren Kartoffeln halbieren. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.
  • Nach 30 Minuten die Kartoffeln zu dem Huhn in die Auflaufform geben. Und weitere 40 Minuten im Backofen fertig garen.
  • Mit einer Gabel kontrollieren ob die Kartoffeln gar sind. Herausnehmen und servieren.
    Ein ganzes Hähnchen / Poularde im Backofen gebacken mit Kartoffeln und Gemüse

Notizen

Auch Paprika oder andere Gemüsearten passen zum Huhn.

3 Kommentare zu „Ganzes Hähnchen / Poularde aus dem Ofen“

    1. Hallo liebe Lara. Ich brauche dazu keine Soße. Dadurch das das Gemüse mit dem Hähnchen in einer Form gart ist es saftig und lecker. Wenn du allerdings unbedingt eine Soße dazu machen möchtest, würde ich dir eine Bratensoße empfehlen. Liebe Grüße, Lydia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.